Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Rory McIlroy holt endlich wieder auf

10. Aug 2013
Nach oben geht es vorerst für Rory McIlroy, der in den letzten Wochen und Monaten vom Pech verfolgt war. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Rory McIlroy war in diesem Jahr nicht vom Glück geküsst. Sein Endspurt am Moving Day könnte das ändern.

Lang, lang ist’s her, dass Rory McIlroys Fangemeinde richtig Grund zur Freude hatte. Das Anknüpfen an seine Erfolge im Vorjahr ist ihm 2013 nicht gelungen, er selbst war enttäuscht von seiner Leistung. Der Equipmentwechsel sei Schuld, hieß es. Dann war es die Psyche. Was auch immer es gewesen sein mag: Der Nordire ist nach einer fantastischen Runde am Moving Day auf dem besten Wege, seiner Pechsträhne ein Ende zu bereiten.

Hervorragendes Finish à la Rory McIlroy

Nach den ersten beiden Spieltagen lag McIlroy noch unspektakulär auf Par, doch am dritten Tag der PGA Championship drehte der Weltranglistendritte auf. „Glory’s last shot“ wurde das letzte Major des Jahres lange Zeit genannt – die letzte Chance, etwas Großes zu schaffen im Laufe der Saison. Diese scheint der Titelverteidiger ergreifen zu wollen, der sich im letzten Jahr bei dem Turnier seinen zweiten Majortitel holte. Mit einem Finish mit zwei Birdies, einer 67er Runde und damit drei Schlägen unter Par kehrte er zurück ins Clubhaus und kann sich sicher sein, sich für den morgigen Finaltag gut in Position für einen Endspurt gebracht zu haben.


Hier geht’s zum Leaderboard!


Die PGA Championship in Oak Hill

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News