Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rolex Ranking – Stacy Lewis kann Inbee Park nicht stürzen

05. Aug 2013
Stacy Lewis bleibt nach ihrem Sieg bei der Women's British Open auf dem zweiten Platz im Rolex Ranking (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Im Rolex Ranking gibt es nach dem vierten Major der Damen kaum Veränderungen. Sandra Gal verbessert sich um zwei Plätze.

Die Ergebnisse der Women’s British Open haben keine großen Veränderungen auf das Rolex Ranking. Die Top-10-Spielerinnen der vergangenen Woche sind auch weiterhin vorne. Sandra Gal konnte sich leicht verbessern, während Caroline Masson ein paar Plätze verlor. Den Sprung unter die ersten 20 der Weltrangliste schaffte Hee Young Park mit ihrem geteilten zweiten Rang bei der Women’s British Open. Erstmals unter den Top-100 werden Natalie Gulbis und Jee Young Lee geführt. Gulbis verbesserte sich durch ihren geteilten neunten Platz beim Major um 25 Plätze auf den 92. Platz. Die Koreanerin Lee kam vom 111. auf den 100. Platz im Rolex Ranking.

Kaum Veränderungen in den Top 10

Trotz ihres geteilten 42. Platzes bei der Women’s British Open führt Inbee Park die Rolex Rankings weiterhin souverän an. Die Siegerin des Majors in Schottland, Stacy Lewis, kam nicht an die Koreanerin heran. Die einzige Veränderung in den Top 10 der Weltrangliste gab es zwischen Catriona Matthew und Jiyai Shin, die die Plätze tauschten. Matthew verbesserte sich mit ihrem geteilten elften Platz bei der Women’s British Open auf den achten Rang im Rolex Ranking. Shin, die das vierte Damen-Major auf T36 beendete, rutschte dafür zwei Plätze ab auf Rang zehn.

Sandra Gal mit leichter Verbesserung

Mit ihrem geteilten 25. Rang bei der Women’s British Open macht Sandra Gal zwei Plätze in der Weltrangliste gut. Die Deutsche verbessert sich vom 54. auf den 52. Rang. Caroline Masson, die in St. Andrews den Cut verpasst hatte, rutscht hingegen zwei Plätze ab. Sie wird nun auf Rang 58 geführt. Trotzdem darf sich Masson über die Teilnahme am Solheim Cup freuen, für den sich die 24-Jährige über die Solheim Cup Points qualifiziert hatte.

Aktuelle Artikel
Johannes Eck

Johannes Eck - Community-Manager bei Golf Post

Johannes ist 2013 durch einen Golfkurs im Rahmen des Studiums endgültig in den Bann des Golfsports gezogen worden und inzwischen mit einem Handicap von 17,3 auf dem Golfplatz unterwegs. Johannes hat Sportmanagement und Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, kommt gebürtig aus Aachen und ist für jeden sportlichen Wettbewerb zu haben.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Johannes Eck