Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

US Senior Open 2012 – Chapman gewinnt – Langer Zweiter

16. Jul 2012
Artikel teilen:

Bernhard Langer verspielt vier Schläge Vorsprung und wird am Ende geteilter Zweiter bei den US Senior Open 2012 – dem vierten Senior-Major des Jahres. 

US Senior Open 2012

Chapman holt die Trophäe (foto: getty).


Der Sieger der US Senior Open 2012 heißt Roger Chapman. Er ist sicherlich nicht einer der bekannten Altmeister vergangener Tage, die sich zahlreich auf der Senior Tour tummeln. Er ist kein Corey Pavin, kein Tom Watson oder Bernhard Langer, aber er ist ein Gewinner und keine Eintagsfliege. Das hat er mit dem Sieg in Michigan gezeigt. Es ist der zweite Senior-Major-Titel seiner Karriere, den Ersten holte er sich erst im Mai diesen Jahres, auch in Michigan.

US Senior Open 2012 – Der zweite große Titel

Während seiner Zeit auf der European Tour gelang Chapman kein großer Sieg, immerhin konnte er 2000 ein eher unbedeutendes Turnier in Brasilien gewinnen. Mit insgesamt zehn unter Par gewinnt er sein zweites Senior-Major und streicht eine Siegprämie über 500.000$ ein.

Die eine oder andere Träne floss bei dem 53-jährigen Engländer beim Gang vom 18. Grün, denn schon nach seinem letzten Putt war klar: Chapman gewinnt. Die Voraussetzungen sprachen vor der Runde gegen Roger Chapman, doch mit einer 66er Abschlussrunde riss er das Ruder zu seinen Gunsten herum. Bernhard Langer führte die Konkurrenz nach der dritten Runde mit vier Schlägen Vorsprung an.

US Senior Open 2012 – Langer hadert mit dem Wind

Nach der Runde wurde klar, warum Langer nach seiner traumhaften 64er Runde am Samstag nicht so recht vom Sieg sprechen wollte. Die vier Schläge schmolzen nur so dahin.

„Ich hatte einen schlechten Start, habe meinen Abschlag ein bisschen gepushed und bin unter den Bäumen gelandet“, so Langer im Interview nach der Runde. „Ich habe mich mit dem Wind einfach nicht wohlgefühlt. Heute war Westwind, das hat den Golfplatz komplett anders gestaltet. Das lag mir nicht so gut wie der Südwind der letzten Tage. Und letztendlich habe ich gegen Ende der Runde ein paar richtig gute Schläge gemacht und bin immerhin noch geteilter Zweiter geworden“. Langer musste eine 72 auf der Scorekarte unterschreiben. Mit Birdies auf den letzten beiden Löchern sicherte er sich Rang zwei.

Der zweite Platz ist nach dem verspielten Vorsprung zwar enttäuschend, aber immer noch eine hervorragende Leistung von Bernhard Langer. Mit Langer teilen sich Fred Funk (67), Tom Lehman (68) und Corey Pavin (68) den zweiten Rang bei insgesamt acht unter Par.

 

Matthias Kiesinger

Matthias Kiesinger - Freier Autor für Golf Post

Matthias ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er hat Schwächen bei Annäherungen, dafür kommt das Eisen 3 (teilweise) überraschend gut. Mit Bogey-Handicap ist noch viel Luft nach oben. Ziel: Single Handicap und einmal im Leben eine Par-Runde. Sein Golfvorbild ist Ivan Lendl.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Kiesinger

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News