Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ritthammer Fünfter bei Northern Ireland Open

01. Sep 2013
Bernd Ritthammer schlägt bei der Nelson Mandela Championship in Südafrika ab. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Beim Sieg des Niederländers Daan Huizing zeigt Bernd Ritthammer überzeugendes Golf. Er landet auf dem fünften Rang.

Bernd Ritthammer zeigt sich weiter gut in Form. Dem 26-Jährigen fehlten bei der Northern Ireland Open Challenge nur drei Schläge zum Sieg – mit 11 unter Par belegt Ritthammer den 5. Platz des Turniers. Der Niederländer Daan Huizing erspielte sich mit einer nervenaufreibenden 74 (+3) seinen ersten Challenge-Tour-Sieg. Max Glauert konnte am Schlusstag nicht überzeugen und landet auf Rang 34.

Daan Huizings Premiere – Ritthammer rückt vor, Glauert rutscht ab

Der niederländische Youngster Huizing zeigte in Nord Irland eindrucksvoll seine gute Form. Lediglich auf der Schlussrunde schwanden die Nerven des 22-jährigen Niederländers. Huizing versenkte einen 7,5-Meter-Putt auf dem 18. Grün, um sich in ein Stechen gegen den ehemaligen Ryder-Cup-Spieler Oliver Wilson zu retten. Mit einer starken Vorstellung am ersten Extraloch sicherte sich „Dramatic-Daan“ das Preisgeld von 27.500 Euro. Mit seinem vierten Top-5-Ergebnis der Saison springt der Huizing unter die besten 15 Spieler der Challenge Tour und hätte so die direkte Qualifikation der European Tour in der Tasche.

Ritthammer hofft auf European Tour

Bernd Ritthammer rückt im Ranking ebenso nach vorne, für einen Sprung unter die Top-15 reicht es allerdings noch nicht. Max Glauert konnte sein gutes Ergebnis in Nordirland nicht bis zum Schluss zusammenhalten. Glauert verlor mit seiner 74 (+3) am Schlusstag 15 Plätze und belegt nach 72 gespielten Löchern den 34. Rang.

Mehr zum Thema Challenge Tour:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers