Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ritthammer in Top Ten bei Madeira Open

Autor:

20. Mrz 2015
Nichts für Schön-Wetter-Golfer! Die Madeira Islands Open stellen die Pros auf die Probe. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Eine Runde wurde wegen des schlechten Wetters gestrichen, doch nach Loch 12 seiner ersten Runde belegt Bernd Ritthammer Rang sieben.

Es geht drunter und drüber bei der Madeira Islands Open, die ja schon im vergangenen Jahr wegen des schlechten Wetters nur mit Ach und Krach einen Sieger ermitteln konnte. Nachdem der größte Teil der ersten Runde schon am Donnerstag wegen schweren Regenfällen und sturmartigen Windes nie richtig losgehen konnte, ging es auch am Freitag erst mit fast zwei Stunden Verspätung auf den Platz.

Noch immer haben nicht alle Spieler die erste Runde beendet, sodass das Turnier auf 54 Löcher verkürzt werden musste. Wie es sich mit dem Cut verhält, bleibt vorerst offen. Vorne hat sich nach seiner 68 (-4) der Däne Joachim B. Hansen in Stellung bringen können, der beste Deutsche ist aktuell Bernd Ritthammer bei -2 auf dem geteilten siebten Platz – er konnte bisher in seinem ersten Durchgang erst zwölf Löcher beenden.

Die Madeira Open haben’s schwer

Irgendwie scheint Petrus die Madeira Open nicht sonderlich zu mögen. Trotzdem versuchen die Verantwortlichen natürlich rauszuholen, was geht, und dass es auch anders geht, zeigt das Video der European Tour. Immerhin konnte zumindest zeitweise Golf gespielt werden.

Ritthammer sieht schwarz für den Sonntag

Aus deutscher Sicht stellt sich die Lage allerdings gar nicht so übel da, wie es das Wetter vermuten ließe. Bernd Ritthammer liegt nach zwölf gespielten Löchern bei -2 stark im Rennen und geht am Samstag zeitig auf den Platz, schließlich soll auch noch Runde zwei fertig werden. Für die Finalrunde am Sonntag sieht’s dann jedoch wieder wenig rosig aus.

 

Für Deutsche noch alles drin

Die anderen vier Deutschen im Starterfeld hat es unterschiedlich getroffen, Sean Einhaus (-1/T22/Runde 1 beendet) und Marcel Schneider (Even Par/T38/Runde 1 beendet) haben noch alle Chancen. Für Alexander Knappe (+2/T79/Loch 8) und Sebastian Heisele (+3/T103/Loch 9) sieht es von den Platzierungen her weniger gut aus, doch effektiv sind es selbst für Heisele „nur“ sieben Schläge auf Platz eins. Alles wird davon abhängen, wie viel Golf noch gespielt werden kann.

Der offizielle Start am Samstag ist sieben Uhr morgens deutscher Zeit. Alle Ergebnisse gibt’s wie immer in unserem Livescoring.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer