Aktuell. Unabhängig. Nah.

GolfCity Köln Pulheim eröffnet erste Toptracer-Anlage in Deutschland

Ab Ende März ist es so weit: GolfCity Köln Pulheim bekommt die erste Driving Range mit Toptracer und bietet damit mehr als nur neue Trainingsmöglichkeiten.

In GolfCity Köln Pulheim eröffnet die erste Driving Range Deutschlands mit Toptracer-Technologie.(Foto: Youtube/@GolfCity, GolfCity Köln Pulheim)
In GolfCity Köln Pulheim eröffnet die erste Driving Range Deutschlands mit Toptracer-Technologie.(Foto: Youtube/@GolfCity, GolfCity Köln Pulheim)


Alles wird anders auf der Driving Range der GolfCity Köln Pulheim. Am 30. März eröffnet auf dem zur CLUBHAUS AG gehörenden Golfplatz in der Rheinmetropole die erste Toptracer-Anlage in Deutschland. Das in Schweden unter dem Namen Protracer entwickelte System sorgte zuletzt weltweit und vor allem in den USA unter dem Namen Top Golf in Großstädten für Furore. Von Köln Pulheim aus soll nun auch Golf-Deutschland revolutioniert werden.

Toptracer auf der Driving Range in der GolfCity Köln Pulheim

Toptracer verändert das Leben auf der Driving Range. Das System bietet Golfspielern bislang nicht dagewesene, professionelle Trainingshilfen, ermöglicht aber auch Erlebnis-, Spaß- und Partygolf. Neue Features, Virtual Golf, interaktive Videospiel-Elemente und eine App sorgen für höchsten Unterhaltungswert. „Mit Toptracer bieten wir unseren Mitgliedern und Kunden ein ganz neues Golf-Erlebnis, das mit dem Training auf herkömmlichen Driving Ranges nichts mehr zu tun hat“, sagt Hermann Bögle, Geschäftsführer der GolfCity Köln Pulheim. „Wir waren sofort begeistert, als wir das System kennengelernt und ausprobiert haben.“

Auch in Köln soll das Training auf der Driving Range ab sofort zum echten Erlebnis werden. Das System bietet teilweise völlig neue Features für das Golftraining. Auf einem Monitor sieht der Spieler den Flug seines Balles in Echtzeit. Auch Abschlagwinkel, Ballgeschwindigkeit, Schlagdistanz, Flughöhe, Flugkurve und vieles mehr können exakt abgelesen werden und geben dem Golfspieler direktes Feedback. Als Ziele können fest auf der Range eingestellte Punkte eingestellt werden. Und eine „What’s in my Bag“-Modus gibt Aufschluss über die unterschiedlichen Statistiken für verschiedene Schläger, die sich wiederum über eine App speichern lassen. Einen besonderen Erlebnisfaktor verspricht überdies die Möglichkeit, zahlreiche berühmte Golfplätze in aller Welt wie beispielsweise Pebble Beach virtuell zu spielen.

Zwischen Training und Spielspaß

Die neue Trainingsanlage in der GolfCity Köln Pulheim ermöglicht aber nicht nur Training wie ein Profi, sondern bietet auch die Möglichkeit, Golf zu einem interaktiven Spaßerlebnis zu machen. „Mit Toptracer erschließen wir völlig neue Zielgruppen“, sagt Bögle. „Ich muss ab sofort kein Golfspieler mehr sein, um auf der Driving Range Spaß zu haben. Statt ins Bowling Center kann ich meine Freizeit mit meinen Freunden ab sofort in der GolfCity Köln Pulheim verbringen.“



So kann beispielsweise jeder Spieler von seiner Matte aus gegen andere Golfer auf der Range oder mittels Virtual Golf sogar mit Golfern in anderen Ländern gleichzeitig spielen. Ein Leaderboard ermöglicht den Vergleich mit den Spielern meiner Gruppe oder mit anderen Spielern auf der Range. In Köln Pulheim gehört zu jedem Abschlagplatz auch eine Lounge Ecke, Getränkewünsche, und Bestellungen von Speisen nimmt das Serviceteam ab sofort direkt an der Abschlagmatte auf.

Driving Ranges in England und Schweden, die Toptracer-Anlagen installiert haben, beobachten einen Kundenzuwachs von mehr als 30 Prozent. „Das kann ich mir auch für Deutschland vorstellen“, sagt GolfCity-Chef Bögle. Für die Zukunft hat er weitreichende Pläne. Wenn sich Toptracer in Köln durchsetzt, soll möglichst schnell auch die GolfCity München Puchheim mit dem revolutionären System ausgerüstet werden.

Das GolfCity-Konzept

Einfach. Anders. Schnell: GolfCity Köln Pulheim gehört zum innovativen Golfanlagen-Konzept „GolfCity“ der CLUBHAUS AG. „GolfCity“ steht für schnellen unkomplizierten Golfgenuss. Nur 20 Minuten vom Kölner Dom entfernt räumt „GolfCity“ mit allen Vorurteilen auf: Hier kann jeder mitmachen – ohne Leistungsdruck und elitäre Zwänge, aber mit guter Laune in freundlicher, sportlicher Atmosphäre. Die Anlage bietet mit einem 9-Loch-Platz, dem 3-Loch-Kurzplatz, einer Driving Range mit 80 Abschlagplätzen, vier Übungsgrüns und Flutlichtanlage eine sportliche Herausforderung für alle Leistungsstufen. Neben der GolfCity Köln Pulheim gibt es mit der GolfCity München Puchheim ein weitere GolfCity-Anlage in Deutschland.

(Text: GolfCity Köln Pulheim)

Meine Golfsaison mit Ecco - Jetzt bewerben und ein unvergessliches Golfjahr erleben

Wir suchen vier begeisterte Golfer, die das Projekt "Meine Golfsaison mit Ecco" in Angriff nehmen und neben dem Erhalt eines Ecco-Paketes zahlreiche spannende Stunden auf dem Golfplatz, bei hochkarätigen Trainern und spannenden Events verbringen.

US Masters 2019: Jetzt Ihren Favoriten wählen

Das erste Major des Jahres steht vor der Tür. Im Augusta National GC wollen die Golfstars beim US Masters 2019 die Titelverteidigung von Patrick Reed streitig machen. 



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab