Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Matt Kuchar gewinnt RBC Heritage, Martin Kaymer auf T23

20. Apr 2014
Matt Kuchar siegt nach einer starken Schlussrunde bei der RBC Heritage. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der RBC Heritage sichert sich Matt Kuchar den Sieg. Martin Kaymer beendet das Turnier derweil mit einer 70er Runde.

Die Entscheidung bei der RBC Heritage ist gefallen: In Hilton Head kürte sich Matt Kuchar nach einem spannenden und dramatischen Schlussspurt Finaltag zum Sieger und sicherte sich Pokal, Preisgeld und Punkte für den FedEx Cup. Bei dem traditionsreichen Turnier, in dessen Siegerliste auch Bernhard Langer wiederzufinden ist, spielte Martin Kaymer derweil zum Abschluss noch eine 70er Runde.

Matt Kuchar mit 64er Runde zum Titelgewinn

Ein guter Finaltag reichte Matt Kuchar, um sich den Titel bei der RBC Heritage vor Luke Donald, Ben Martin und John Huh zu sichern. Im Clubhaus angekommen unterschrieb er eine 64er Runde, gleichbedeutend mit dem Siegscore von elf unter Par. Erst ein letztes Birdie an der 18 mit einem Chip aus dem Bunker sicherte im den Titel und bewahrte ihn vor einem möglichen Stechen. Luke Donald kam nach vier Turniertagen auf ein Gesamtergebnis von zehn unter, Ben Martin und John Huh brachten es hingegen auf neun unter Par.


Martin Kaymer holt neues Selbstbewusstsein

Nach dem guten Abschneiden beim Masters in der vergangenen Woche mit dem geteilten 31. Platz, holte sich Martin Kaymer in South Carolina erneut Selbstvertrauen für die kommenden Turniere. Im letzten Durchgang des Wettbewerbs spielte der Deutsche eine 70er Runde und verabschiedete sich auf T23 liegend von der RBC Heritage.

Jordan Spieth mit finaler 67er Runde

Der US-Amerikaner spielt weiter ein gutes Turnier nach dem nächsten. Verpasste Cuts sind für Jordan Spieth fast ein Fremdwort und das mit gerade einmal 20 Jahren. Im Harbour Town Golf Links spielte er eine abschließende 67er Runde und landete damit bei einem Gesamtergebnis von vier unter Par. Spieth platzierte sich damit final auf dem geteilten zwölften Platz.

Luke Donald gelingt Wiedergutmachung

Das Masters 2014 war definitiv nicht sein Turnier. Nach zwei schwachen Runden musste sich Luke Donald in Augusta schon am Freitag verabschieden – er war wie einige andere Topstars und Favoriten am Cut gescheitert. Bei der RBC Heritage gelang dem Engländer der Cut, er spielte bis zum Finaltag durch, womit ihm die angestrebte Wiedergutmachung gelang, auch wenn er den erhofften Sieg nur um einen Schlag verpasste. Am letzten Tag zeigte Donald noch eine 69er Runde und lag schließlich mit zehn unter Par auf dem alleinigen zweiten Platz.

Das Leaderbord

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Fotostrecke zur PGA Tour

Den letzten Sieg bei der RBC Heritage im vergangenen Jahr konnte sich Gaeme McDowell sichern. Matt Kuchar kürte sich nun zu dessen Nachfolger und trug sich in die  Siegerliste ein.


Starke Konkurrenz für Kaymer bei RBC Heritage

Zwischenstand bei der RBC Heritage

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Matt Kuchar -7 -11
2 Luke Donald -2 -10
T3 Ben Martin -4 -9
T3 John Huh -3 -9
T5 Scott Brown -4 -7
T12 Jordan Spieth -4 -4
T23 Martin Kaymer -1 -2

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News