Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Hunter Mahan auf Sieg-Kurs bei der RBC Canadian Open

Autor:

27. Jul 2013
Er betrat kaum ein Grün, ohne eine Birdie-Chance zu haben. Hunter Mahan übernimmt die Führung bei der RBC Canadian Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Trotz Traumrunde von John Merrick übernimmt Hunter Mahan die Führung bei der RBC Canadian Open. Siem kann sich verbessern.

Die US PGA Tour macht dieses Wochenende einen Abstecher ins Nachbarland: In Oakville, südlich von Toronto, wollen 5,6 Mio. US Dollar verteilt werden, und einige der besten Spieler der Welt versuchen den Titel zu gewinnen. Gespielt wird im Glen Abbey Golf Club. Auf dem 6632 Meter langen Par-72 Kurs hatte Brendan Steele nach einer 65er Runde an Tag eins geführt, doch sollte ihm im zweiten Durchgang ein Anderer die Show stehlen.


John Merrick mit der 62 bei der RBC Canadian Open

Früh ging es für John Merrick auf die Runde, und früh zeigte der Amerikaner an, wo es heute hingehen sollte. An Loch zwei konnte Merrick direkt ein Eagle notieren, und mit zwei weiteren Birdies konnte er sich bereits nach der Front Nine an die Spitze heran spielen. Auf der Back Nine folgte ein Birdie-Feuerwerk. Sechs Schlaggewinne ohne ein einziges Bogey brachten dem Kalifornier die 62 (-10). Er setzte damit die Marke, an der sich das restliche Feld im Laufe des Tages abarbeiten sollte.

Marcel Siem kann sich verbessern

Marcel Siem startete aus dem Mittelfeld in den zweiten Tag der RBC Canadian Open. Durch die vielen guten Resultate am Vormittag hieß es für ihn ein ordentliches Ergebnis unter Par zu erreichen, um den Cut sicher zu überstehen. Und es ging gut los für den Rheinländer. Nach zwei Pars zu Beginn seiner Runde spielte Siem seinen Ball an der zwölften Spielbahn – Siem war auf Loch zehn gestartet – kurz links in den Grünbunker. Auf dem Par 3 erwartete den 33-Jährigen ein schwieriger Bunkerschlag, da er auf die kurz gesteckte Fahne kaum Grün zum anspielen hatte. Siem erwischte den Ball perfekt und lochte zum Birdie.

Nach fehlerlosem Spiel folgte ein Dämpfer am 18. Loch. Der zweite Schlag auf dem Par 5 landete weit neben dem Grün im Wasserhindernis, Siem notierte das Bogey. Doch der 33-Jährige konnte sich umgehend von dem Rückschlag erholen. Mit Birdies auf den Löchern zwei, vier und sieben schraubte er seinen Score schnell auf -4. Leider folgte, wie auf der ersten Rundenhälfte, auch diesmal ein Bogey. Mit -3 (T42) lag Siem aber sicher über der Cut-Grenze und kann nun schauen, was am Wochenende noch geht.


Die Canadian Open: Teil der Triple Crown of Golf

Bilder Hier geht's zur Fotostrecke

Hunter Mahan übernimmt mit präzisen Annäherungen die Spitze

So gut die -10 von Merrick auch war, für die Führung sollte sie am zweiten Tag der RBC Canadian Open nicht reichen. Der Weltranglisten 18. und Masters-Gewinner von 2012, Bubba Watson, sowie der Weltranglisten 22., Hunter Mahan, hielten dagegen. Besonders Hunter Mahan zeigte beeindruckend kontrolliertes Golf, spielte präzise Annäherungen und folgerichtig auch eine starke Runde mit acht Schlägen unter Par. Nach der 67 im ersten Durchgang bringt ihn die bogeyfreie 64 von Tag zwei an die Spitze des Feldes. Bei -13 führt Mahan vor Merrick (-11). Bubba Watson konnte sich mit einer 67 auf neun unter Par verbessern und liegt auf dem dritten Rang.

Das 59. Jahr ohne kanadischen Sieger

Die kanadischen Zuschauer sehen dem Wochenende mit gemischten Gefühlen entgegen.  Von 14 gestarteten Kanadiern schafften nur vier den Cut, der beste von ihnen, Mike Weird, liegt auf T27 neun Schläge von der Spitze entfernt. Damit geht wohl ein weiteres Jahr ohne einheimischen Sieger ins Land. Der letzte Kanadier, der die RBC Canadian Open gewinnen konnte, war Pat Fletcher im Jahr 1954.

Hier die Ergebnisse vom zweiten Tag.

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News