Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

RBC Canadian Open: David will Goliath besiegen

26. Jul 2015
Der Kanadier David Hearn liegt am Moving Day in seiner Heimat ganz vorne. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am Moving Day der Canadian Open liegt Lokalmatador David Hearn vorne. Große Namen sind ihm jedoch dicht auf den Fersen.

Vor dem Finaltag hat sich David Hearn an die Spitze des Teilnehmerfeldes gesetzt. Nach einer 68er Runde liegt der Kanadier bei -15 und hat nun die Möglichkeit, zum ersten Mal seit 1954 wieder einen Heimsieg für einen Kanadier bei der Canadian Open zu holen.

Die Gegner von David Hearn sind jedoch alles andere als kleinkarätig. Bubba Watson, der sich genau wie Jason Day mit -13 auf dem zweiten Platz befindet, hat auf dem Par-72 Kurs des Glen Abbey Golf Club ebenfalls noch alle Chancen auf den Sieg. David Hearn zeigt sich ob der großen Konkurrenz jedoch zuversichtlich: „Hoffentlich mache ich einige Birdies und David besiegt dann Goliath.“ Alex Cejka rangiert nach einer 70er Runde bei -4 auf Position T57.


Alex Cejka muss im Finale Plätze gutmachen

Vor den Saisonfinals gilt es für Alex Cejka noch einmal einen Gang zuzulegen. Einen Sieg konnte er in der laufenden Saison feiern, siebenmal landete er in den Top 25 und befindet sich damit auf Platz 62 der FedExCup-Rankings – einer vielversprechenden Position, die es auszubauen gilt. Dafür wird er allerdings in Kanada noch einen Zahn zulegen müssen. Wie schon die beiden vorangegangenen Tage verlief auch der Moving Day für den gebürtigen Tschechen eher mäßig. Mit der zweiten 70er Runde in Folge schaffte er es vor dem Finaltag nicht über das Mittelfeld hinaus. Bei -4 liegt er auf Rang T57.

Tim Clark mit Luft nach oben

Auch Titelverteidiger Tim Clark blieb an den ersten drei Turniertagen hinter den Erwartungen zurück. Der Vorjahressieger, der damals mit einem Schlag Abstand vor Jim Furyk die kanadische Open für sich entschied, liegt nach Runden von 72, 67 und 72 Schlägen nur auf Platz T48. Furyk hingegen, der bereits in den Jahren 2006 und 2007 das Turnier zweimal hintereinander gewann, ging mit Runden von 68 und 69 ins Wochenende. Am Moving Day notierte er ebenfalls eine 68, sodass er vor dem entscheidenden Tag bei -11 auf T6 liegt.

Ollie Schniederjans beeindruckt auf T11

Wie schon bei der British Open in der vergangenen Woche, bei der er geteilter Zwölfter geworden war, liefert der frisch gebackene Profi Ollie Schniederjans nun auch bei der Canadian Open eine beeindruckende Vorstellung ab. Der 22-Jährige hatte nach seiner 71 zum Auftakt gestern eine 69er Runde gespielt und heute dann mit einer beeindruckenden 66 nachgelegt. Bei insgesamt -10 liegt er damit vor dem Finaltag vielversprechend auf Position T11.

Zwischenstand der RBC Canadian Open

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
1 David Hearn -4 -15
T2 Bubba Watson -4 -13
T2 Jason Day -3 -13
T4 Michael Putnam -4 -12
T4 Brooks Koepka -4 -12
T57 Alex Cejka -2 -4
T2 Bubba Watson -4 -13
T11 Ollie Schniederjans -6 -10

Stand vom 2015-07-26 00:32:04

Mehr zum Thema PGA Tour:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News