Aktuell. Unabhängig. Nah.

RB German Junior: Der Kampf ums Grüne Jackett in Deutschland

Bei der RB German Junior im Hofgut Georgenthal trifft sich auch 2017 die internationale Nachwuchselite für das deutsche "Major".

Auch dieses Jahr wird die RB German Junior in Wiesbaden ausgetragen. Im Hofgut Georgenthal spielen die Nachwuchsspieler den Sieger des deutschen
Auch dieses Jahr wird die RB German Junior in Wiesbaden ausgetragen. Im Hofgut Georgenthal spielen die Nachwuchsspieler den Sieger des deutschen "Grünen Jacketts" aus. (Foto: RB German Junior)

Nachdem sich bereits 2016 Nachwuchsspieler aus aller Welt dem offenen 18-Loch-Park-Links-Kurs von Hofgut Georgenthal im Rahme der RB German Junior stellten, kehren auch dieses Jahr vom 18. bis 21. Mai die Turnierteilnehmer zu einer der prestigträchtigsten Golfdestinationen Deutschlands zurück. Die RB German Junior ist ein kosanktioniertes Event der GJG Tour und 21golfleague. Zu den schönsten Golfplätzen Europas gehörend, heißt der Club dann erneut Spieler aus 18 Nationen auf seinen Fairways und Grüns Willkommen!

Sieger der RB German Junior 2016

Die Deutsche Polly Annika Mack gewann im vergangenen Jahr die RB German Junior. Mit einem Gesamtscore von 228 Schlägen triumphierte die Hohen Neuendorferin mit zwei Schlägen Vorsprung und damit ausgesprochen knapp vor Franziska Brehm aus dem Fürther GC. Den dritten Platz sicherte sich die Schwedin Emma Berlin, vier Schläge hinter der Siegerin liegend.

Auf Seiten der Männer holte sich Constantin Unger aus dem Golfclub St. Leon-Rot den Sieg. Bei nicht gerade optimalen Wetterbedingungen ging Unger am Ende nach drei Runden mit einem Gesamtscore von 215 Schlägen als Sieger hervor, was fünf über auf dem Par-70 Kurs entsprach. Zwei Schläge dahinter, folgte der Norweger Peter Sonne-Moeller, der in drei Runden sieben über Par spielte. Die Bronzemedaille ließ sich der Schwede Jesper von Reedtz mit einem Gesamtscore von 221 Schlägen um- hängen.

Neuer Platzrekord in Wiesbaden

Der schwierige und vom Höhenunterschied geprägte Wiesbadener Golfplatz, lässt die Scorekarte ganz schnell bunter erscheinen. Der Schwede Ludvig Ericsson ließ sich von den Schwierigkeiten des Platzes jedoch nicht beeindrucken. Nachdem Ericsson das 18. Grün verließ wurde er auf der Historientafel verewigt, da er einen neuen Platzrekord mit 69 Schlägen aufgestellt hatte. Dieser Score zeigt, dass die Nachwuchsspieler im Hofgut Georgenthal Jahr für Jahr eine wahre Herausforderung zu bewältigen haben.



Überraschungsgast Sebastian Rode

Am Schlusstag des Turniers tauchte der vom FC Bayern zu Borussia Dortmund gewechselte Fußball-Profi Sebastian Rode unter den Zuschauern auf und verfolgte das Spektakel. Er selbst kennt die Situation als Nachwuchsspieler und weiß in welch druckvoller Lage sich die Teilnehmer befanden, um sich gegenüber der Konkurrenz profilieren und herausstechen zu können.

RB German Junior zurück in Deutschland

Auch in diesem Jahr wird im Mai die RB German Junior als das deutsche Major von Global Junior Golf ausgetragen. Das Turnier wird in drei Altersklassen unterteilt (21golfleague, GJG Tour & U16), bei dem die Spieler aus aller Welt kommend ihr Bestes geben, um Teil dieser Historie sein zu können und ihrem Traum vom Golfprofi-Status ein Stück weit näher zu kommen.

Doch wer wird das "Grüne Jackett" bei der RB German Junior 2017 für sich behaupten?

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab