Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Qualifying School: Schultes und Glauert im hinteren Feld

04. Nov 2013
Max Glauert kämpft weiter, um bei der European Tour 2014 mit dabei sein zu können. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Qualifying School für die European Tour befindet sich in der zweiten Stufe. Vier Deutsche tun sich schwer in Alicante, Spanien.

Die Qualifying School befindet sich bereits in der zweiten Runde, der Second Stage. Wer sich hier durchsetzen kann, darf weiter mitspielen um den Kampf um die 25 Tourkarten, die dazu berechtigen im nächsten Jahr auf der European Tour mit der Elite abzuschlagen. Einige Deutsche Teilnehmer sind noch im Rennen. In Alicante, Spanien sieht es aber zurzeit nicht besonders rosig aus für Georg Schultes, Christopher Dammert, Max Glauert und Anton Kirstein.

Deutsche tun sich schwer in der Qualifying School

Auf dem Las Colinas Golf and Country Club wird entschieden, wer die Final Qualifiying Stage auf dem PGA Catalunya Resort in Girona, Spanien besteiten darf. Es ist ein harter Kampf, bei dem sich alles um die European Tourcard für 2014 dreht. Jeder hat das Ziel mit der Elite abzuschlagen. Die Deutschen tun sich nach Tag zwei in Spanien allerdings sehr schwer. Die Chancen auf eine Teilnahme am Finale schwinden, wenn nicht eine Steigerung in den nächsten beiden Tagen passiert.


Georg Schultes, Christopher Dammert und Max Glauert teilen sich den 39. Platz. Bei Schultes ist auch eine Leistungssteigerung zu beobachten. Spielte er am ersten Tag noch drei über Par, gelang es ihm im den Zweiten Durchgang mit zwei Schlaggewinnen zu beenden. Auf dem Par 71 Kurs lochte er drei Birdies, musste sich aber mit einem Bogey auf Bahn acht zufrieden geben. Auch Dammert und Glauert konnten Tag zwei unter Par finishen und hoffen auf Besserung.

Zwei Doppelbogeys versauen den Score von Kirstein

Auf den hinteren Plätzen findet sich Anton Kirstein wieder. Mit einer soliden Par Runde war er in das Qualifying School-Event gestartet. Ein Eagle auf der 15 rettete sein Ergebnis. Am zweiten Tag sollte es aber nicht mehr so rund für ihn laufen. Die Fehler häuften sich gleich zu beginn der Runde unde rmusste mit einem Ergebnis im positiven Bereich vorlierb nehmen. Drei Bogeys und zwei Doppelbogeys ließen ihn auf der Back Nine verzweifeln. Mit einer 76er Runde (+5) muss er in den folgenden Tagen nachlegen um seine chancen zu wahren in Girona noch dabei zu sein.

Auf Platz eins dreht der Engländer James Heath weiter seine Kreise. Nach seinen bärenstarken Runden (64/66) führt er das Turnier mit insegsamt zwölf unter Par und drei Schlägen Vorsprung an. Auf Platz zwei behauptet sich Brandon Stone aus Sürdafrika und lässt damit Liam Bond aus Wales und Jason Knutzon aus USA hinter sich.

Moritz Lampert auf T55 beim Parallelturnier

Neben dem Second Stage-Event auf dem Las Colinas Golf and Country Club werden zeitgleich drei Parallelturniere, ebenfalls in Spanien, durchgeführt. Moritz Lampert vom Golf Club St. Leon-Rot, der sich bereits letztes Jahr über den schweren Weg der Qualifying School die Tourkarte sichern konnte, spielt auf dem Campo de Golf El Saler. Nach zwei Runden liegt er mit fünf über Par aber zurückgeschlagen im hinteren Feld. Mit seinen Landsmännern Daniel Wünsche und Florian Jahn teilt er sich den 55. Rang. Sebastian Heisele dagegen ist gut unterwegs und starte von T7 in den dritten Tag. Florian Fritsch befindet sich mit zwei Schlägen Abstand auf dem geteilten 13. Platz.

Mehr zum Thema European Tour:

Golf Informationsdienst

Golf Informationsdienst - Der Golf Post News-Dienst

Aktuelle News und Beiträge aus erster Hand - Mit dem Golf Informationsdienst bietet Golf Post Neuigkeiten aus den Bereichen des Golfsports an.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Golf Informationsdienst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News