Aktuell. Unabhängig. Nah.

PXG vs. TaylorMade – es geht vor Gericht

PXG verklagt TaylorMade - diese Nachricht machte bei Twitter die Runde. Worum es gehen könnte und was die Golfgemeinde darüber denkt.

Autor:

13. Sep 2017
Zwischen PXG und TaylorMade bahnt sich ein Rechtsstreit an. (Foto: TaylorMade/PXG)

Die PXG Golfschläger spalten die Gemüter. Für die einen ist PXG die angesagteste Golfmarke weltweit, dem Rest sind die Eisen einfach schlichtweg zu teuer. Milliardär Bob Parsons gründete das Golfunternehmen 2014 und wollte den Konkurrenten von TaylorMade, Callaway und Co. mit seinen Hightech-Eisen ordentlich Druck machen. Jetzt treffen sich PXG und TaylorMade vor Gericht.

Bob Parsons Tweet sorgt für Aufruhr

Die Golfwelt horchte auf als Bob Parsons vor rund 14 Stunden diesen Tweet absetzte: „TaylorMades neue P790 Eisen verstoßen gegen viele PXG-Patente. Sie werden vor einem Gericht verklagt“. Keine offiziellen Statements seitens TaylorMade oder PXG liegen aktuell vor. Lediglich auf Twitter lässt Parsons seinen 44.000 Followern genug Platz zur Interpretation, was der eigentliche Grund zur Klage sein könnte.

 

Anzeige

PXG gegen TaylorMade - Worum geht es?

Auslöser des kommenden Rechtsstreits sind die neuen P790 Eisen von TaylorMade, die seit Anfang September 2017 auf den Märkten zu finden sind - so viel steht fest. Verschiedene Golfexperten vermuten, dass sich um das verbaute Material in den jeweiligen Schlägern gestritten wird.

PXG benutzt in seinen Schläger sogenannte Thermoplastische Elastomere (kurz: TPE), welches den Schlägern ein weiches Schlagefühl und schönen Klang verleiht. TaylorMade hat in seinen neuen Schlägern „Speedfoam“ verbaut, ein weiches Material, das den Spielern mehr Länge, Gefühl und Fehlertoleranz verspricht. Verstößt TaylorMade genau hier gegen die vielen verschiedenen Patente von PXG? Ob das genau der Streitpunkt ist bleibt abzuwarten.

 

Gleiche Qualität für geringeren Preis - Twitter-Gemeinde lässt uns schmunzeln

Um die 3.000 Euro pro Eisensatz muss man auf den Tisch legen, um die Parsons Extreme Golf Schläger zu spielen. Für viele Golfer eine horrende Summe. Kein Wunder, dass einige aus der golfendenden Twitter-Gemeinde schon Witze über den kommenden Gerichtsprozess machen.

Besser aussehende Eisen, gleiche Performance, 1/3 des Preises - so sieht es dieser Twitterer:

Dieser Golfer dachte sich schon gleich, dass die neuen TaylorMade P790 den PXG Eisen sehr ähnlich sind.


TaylorMade in 2017 mit komplett erneuerter M-Familie

Eric Effey

Eric studiert Wirtschaftswissenschaften in Wuppertal und arbeitet seit Juli 2017 für Golf Post. Anfang 2016 hat er das Golfspielen für sich entdeckt und ist seitdem Feuer und Flamme für das Thema Golf. Inzwischen hat Eric ein Handicap von 12,5 und ist mehrmals die Woche auf dem Platz des GC Mettmann zu finden.

Alle Artikel von Eric Effey

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle Deals der Woche