Puma Golfschuhe: Rickie Fowler entwickelt neuen Ignite Proadapt mit
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Puma Golfschuhe: Rickie Fowler entwickelt neuen Ignite Proadapt mit

Rickie Fowler war maßgeblich an der Konzeption und dem Design des neuen Puma Ignite Proadapt beteiligt, denn die Ideen eines Weltstars verwertet jedes Entwicklungsteam gerne.

Rickie Fowler hat beim Design des neuen Puma Ignite Proadapt Schuhs tatkräftig mitgeholfen. (Foto: Puma)
Rickie Fowler hat beim Design des neuen Puma Ignite Proadapt Schuhs tatkräftig mitgeholfen. (Foto: Puma)

Wenn es an die Entwicklung von neuen Schlägern, Bällen oder eben Golfschuhen geht, werden heutzutage die Tour-Profis gefragt. Puma hat den Luxus, dass sich Rickie Fowler in ihren Reihen befindet, sodass seine Eindrücke, Wünsche und Tipps in die Entwicklung neuer Produkte einfließen können - so geschehen beim neuem Puma Ignite Proadapt.

Mehr Unterstützung gefordert

Rickie Fowler wünschte sich einen Schuh, der ein hohes Maß an Unterstützung bietet und dabei keine Abstriche in Sachen Design hinnehmen muss. Verwunderlich ist dies nicht, denn der 30-jährige benötigt bei seinem kraftvollen Schwung jede Hilfe, die seine Schuhe ihm bieten können. Dass Rickie nicht mit irgendwelchen Schuhen über den Platz schreitet, welche nicht optische Highlights sind und neue Trends starten, fand den Ursprung in seinen jüngeren Jahren.

Ganz so knallig bunt ist Fowler an Sonntagen nicht mehr unterwegs, aber seinem Markenzeichen - der Farbe Orange - bleibt er weiterhin treu.(Foto: Getty)

Ganz so knallig bunt ist Fowler an Sonntagen nicht mehr unterwegs, aber seinem Markenzeichen - der Farbe Orange - bleibt er weiterhin treu. (Foto: Getty)

Tiger Woods zieht am Sonntag, wenn es um die entscheidenden Positionen im Turnier geht, Schwarz und Rot an und Rickie Fowler? Orange! Damit haben beide Golfer ein Alleinstellungsmerkmal, dass sie von allen anderen abhebt. Früh wurde jedoch bei Fowler klar, dass er die Golfwelt nicht nur spielerisch sondern auch modisch umkrempeln möchte. Beim Arnold Palmer Invitational lenkte der aus Kalifornien stammende Pro die Aufmerksamkeit auf sein neues Schuhwerk. Mit einer Sonderedition, zu Ehren des "Kings" Arnold Palmer, bestritt er das PGA Tour Turnier. Die neuen Puma Ignite Proadapt Schuhe waren somit in aller Munde.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von PUMA Golf (@pumagolf) am

Viel Forschungsarbeit für den optimalen Schuh

Puma hat nicht an Technologien und Entwicklungen gespart. Die namensgebende Technologie ist wie bereits in diversen Vorgängermodellen der Ignite-Schaum. Dieser ist ein echter Allrounder und verbessert den Schuh in unterschiedlichen Bereichen. Durch den Schaum soll der Tragekomfort gesteigert, Schritte gedämpft und eine Energierückgabe auf einer anstrengenden 18-Loch Runde ermöglicht werden.

Der neue Puma Ignite Proadapt setzt abermals auf den erfolgreichen Ignite-Schaum. (Foto: Puma)

Der neue Puma Ignite Proadapt setzt abermals auf den erfolgreichen Ignite-Schaum. (Foto: Puma)

Für die nötige Traktion sind beim neuen Puma Ignite Proadapt die "Tornado-Spikes" verantwortlich, die in Kombination mit einer TPU-Laufsohle für den sicheren Stand sorgen. Die "Tornado-Spikes" hören sich zwar "gefährlich" an, liefern aber ein Gefühl von Sicherheit, denn durch ihre Form sollen die Schuhe selbst bei kräftigen Schwüngen in unwegsamen Gelände für einen sicheren und festen Stand sorgen.

"Tornado-Spikes" sollen in den Ignite Proadapt Modellen für perfekte Traktion sorgen. (Foto: Puma)

"Tornado-Spikes" sollen in den Ignite Proadapt Modellen für perfekte Traktion sorgen. (Foto: Puma)

Alle weiteren Technologien und weiteres Bildmaterial zum Puma Ignite Proadapt finden Sie hier.

Ignite Proadapt bereits siegreich

Bei der Waste Management Phoenix Open im TPC Scottsdale mit dem berühmten "Party-Loch" 16 gelang Fowler sein insgesamt fünfter Sieg auf der PGA Tour. An seinen Füßen waren da schon die neuen Ignite Proadapt Schuhe. Es ist in der Branche üblich, dass die Staff-Pros die neuesten Modelle, unabhängig davon, ob es sich dabei um Schuhe, Schläger oder Bälle handelt, einige Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart erhalten, um das Equipment unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Die Profis kommen als erstes in den Genuss der Neuheiten. (Foto: Puma)

Die Profis kommen als erstes in den Genuss der Neuheiten. (Foto: Puma)

Diese letzten Eindrücke und Feedbacks der Stars veranlassen das Entwicklungsteam teilweise noch kleine Änderungen vorzunehmen, um schließlich der breiten Masse das optimale Endprodukt zu liefern. Idee, Design, Prototypen, Tests und Feedback sind wichtige und maßgebliche Phasen, die für eine Neuentwicklung notwendig sind - erst danach steht der Schuh für Sie zum Kauf bereit.

 

Interview mit Andrew Lawson

Doch nicht nur Rickie Fowler ist an der Entwicklung des neuen Puma Ignite Proadapt Golfschuh beteiligt, sondern auch Andrew Lawson, der Product Line Manager bei Puma, hat einen maßgeblichen Anteil. Golf Post traf den Hauptentwickler zum Interview und sprach über den neuen Top-Schuh von Puma, den Ignite Proadapt.

Golf Post: Der Proadapt wurde von Rickie Fowler mitentwickelt und auch zusammen mit ihm gestaltet. Wie viel Einfluss hatte er und wie genau sah sein Beitrag dazu aus?

Andrew Lawson: Rickie hatte einen großen Einfluss auf das Design dieses Schuhs. Er hat einen gehobenen, hochwertigen Style und genau das wollten wir mit dem Design des Proadapt hervorheben.

Golf Post: Rickie spielt diesen Schuh aktuell auf der Tour. Erwartest du von euren anderen Staff Playern, dass sie ebenfalls anfangen ihn zu tragen?

Andrew Lawson: Rickie ist momentan der einzige Spieler auf der Tour, der den Proadapt trägt.

Golf Post: Bezüglich des Designs, des Entwurfes und der Entwicklung eines neuen Puma Golf-Schuhes. Wie lange dauert dieser Prozess, angefangen bei der ersten Idee bis hin zum finalen Produkt?

Andrew Lawson: Der gesamte Prozess dauert ca. 18 Monate, von Anfang bis Ende.

Golf Post: Wie viele verschiedene Leute sind in diesen Prozess involviert?

Andrew Lawson: Wir arbeiten hier mit unserem Puma-Team, Rickie und mit seinem Team zusammen.

Golf Post: Wie viele Leute arbeiten im Golfschuh-Sektor von Puma?

Andrew Lawson: Da wirken einige von uns aus dem Footwear Team im Design, in der Entwicklung und im Produktmanagement mit.

Golf Post: Nochmals zurück zum Proadapt und Rickie: In Deutschland ist der Schuh ausschließlich in drei verschiedenen Farben erhältlich, welche sehr konservativ gehalten sind. Gibt es dafür einen bestimmten Grund und gibt es in den USA mehrere Farboptionen?

Andrew Lawson: Weltweit ist der Schuh in drei Farben erhältlich. Rickie wird während der Saison verschiedene Sondereditionen des Schuhs tragen, welche wir natürlich auch auf den Markt bringen werden, also haltet die Augen offen nach diesen Modellen!

Golf Post: Könntest du unseren Lesern in 3-5 Sätzen die Leistung des Proadapt beschreiben und warum genau das dazu beiträgt, die eigenen Golfrunden noch mehr genießen zu können?

Andrew Lawson: Der Ignite Proadapt ist die perfekte Kombination von Style und Performance - wir beschreiben ihn gerne als einen Premium-Leder-Golfschuh von außen mit dem Inneren eines Laufschuhs. Das Obermaterial aus Vollleder bietet Style, Halt und eine 1-jährige Garantie. Der obere Teil der Laufsohle ist auf der gesamten Länge aus TPU-Plastic Proadapt gepaart mit den neun Dual Density Tornado-Spikes, was dir einen unglaublichen Halt und eine Stabilität ermöglicht. Ignite Foam in der Ferse und im vorderen Schuhbereich gibt dir das exklusive Gefühl eines Laufschuhs, ohne jeglichen Energieverlust.

Golf Post: Würdest du behaupten, dass der Proadapt den Amateurgolfer zu einem besseren Spieler macht und wenn ja, wieso?

Andrew Lawson: Der Proadapt wird die bestmögliche Unterstützung und den Halt unseres Golfschuh-Sektors ermöglichen, was zu einem besseren Stand während deines Schwungs führt und dementsprechend sich letztlich auch positiv auf das Ergebnis auswirkt.

Golf Post: Ist der Proadapt der beste Golfschuh von Puma?

Andrew Lawson: Der Ignite Proadapt wird das Maß aller Dinge unserer Golfschuh-Kollektion sein. Für 240 € wirst du unser bestes Material und unsere Top-Technologien bekommen.

 

Das Interview führte Robin Bulitz aus der Golf Post-Redaktion.

Aktuelle Artikel - Masters 2019



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab