Alex Cejka bei Puerto Rico Open weiter auf Kurs
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Alex Cejka bei Puerto Rico Open weiter auf Kurs

Rafael Campos führt vor dem Wochenende der Puerto Rico Open. Alex Cejka ist weiterhin in Schlagweite zur Spitze.

Bei der neunten Puerto Rico Open kann Alex Cejka seinen ersten PGA-Tour-Titel verteidigen. (Foto: Getty)
Bei der neunten Puerto Rico Open kann Alex Cejka seinen ersten PGA-Tour-Titel verteidigen. (Foto: Getty)

Vor dem Wochenende der Puerto Rico Open führt Rafael Campos mit einem Gesamtscore -9 vor dem Zweitplatzierten George McNeill. Alex Cejka schafft es mit einem Rundenscore von -1 und insgesamt -7 relativ locker ins Wochenende. Ian Poulter, der die Qualifikation für das WGC verpasst hatte, spielt sich auf Rang T3.

Alex Cejka zum zweiten Titel in Puerto Rico?

Der einzige Deutsche im Teilnehmerfeld Alex Cejka konnte in der laufenden Saison auf der PGA Tour erst zweimal vollends überzeugen (T2 und T6). In den vergangenen drei Turnieren reichte es lediglich einmal für ein Top-30-Ergebnis bei der Honda Classic. Grund genug, um bei der Puerto Rico Open endlich Vollgas zu geben und womöglich den Titel zu verteidigen.

Nach der ersten Runde sah es gar nicht so schlecht aus, ging Alex Cejka doch mit zwei Schlägen Rückstand auf den Führenden Lokalmatador Rafael Campos in den zweiten Tag. Cejka spielte das gesamte Turnier lediglich auf Par-Sparflamme, konnte auf der 18 dann aber noch ein Birdie lochen und notierte am Ende dann eine -1 und ist somit auf dem geteilten dritten Platz in einer guten Ausgangslage für das bevorstehende Wochenende in Rio Grande.

Ian Poulter mit starker 66er Runde

Ian Poulter ist einer der Stars bei der Puerto Rico Open, konnte sich jedoch zum Auftakt des Turniers nicht wirklich in Szene setzen. So startete der Engländer nur vom geteilten 52. Rang in die zweite Runde. Zwar lag seine Puttgenauigkeit über dem Durchschnitt, doch in Runde zwei mussten einfach weniger Par-Putts fallen.



Zwar spielte Poulter auch an Tag zwei überwiegend Pars, blieb aber bogeyfrei. Zudem verzeichnete er sechs Schlaggewinne, was in zu einem Gesamtscore von jetzt sieben unter Par bringt. Ian Poulter nutzt dabei besonders die Par-4- und Par-5-Löcher. Vor dem Moving Day liegt er wie Cejka auf Rang T3.

Nach 37 Jahren führt wieder ein Puerto Ricaner

Der Lokalmatador Rafael Campos ist der erste Puerto seit 37 Jahren, der ein PGA-Tour-Event anführt. 1979 war es Chi Chi Rodriguez, der bei der Tallahassee Open führte und sich am Ende den Sieg holte. Ob es für Campos auch reichen wird? Es wäre sein erster Sieg auf der PGA Tour. Konzentration ist also gefragt und der 27-Jährige weiß, wie er konzentriert bleibt. Sein Handy bleibe aus, so Campos nach Runde eins zu seinem Caddie. "Wir haben gut gespielt, aber ich möchte nicht noch mehr Druck haben als ich ihn schon verspüre."

Zwischenstand der Puerto Rico Open (PGA Tour 2016)

Position Spieler Gesamt Runde 2
1 Rafael Campos -9 -1
2 George McNeill -8 -1
T3 Kyle Reifers -7 -2
T3 Ian Poulter -7 -6
T3 Steve Marino -7 -5
T3 Alex Cejka -7 -1
T3 Ian Poulter -7 -6

Stand vom 2016-03-25 23:17:04

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Schlagworte:

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.