Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Alex Cejka gewinnt sein erstes PGA-Turnier!

Autor:

09. Mrz 2015
Ein starkes Turnier von Alex Cejka: der 44-Jährige spielt sich in Puerto Rico ganz nach vorne. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Alex Cejka lässt bei der Puerto Rico Open alle hinter sich und gewinnt das Turnier in der Karibik im Playoff.

An diesem Sonntag wussten viele deutsche Golffans wohl nicht genau, wo sie zuerst hinschauen sollten. Am Morgen hatte sich Caroline Masson bereits auf den siebten Platz in Thailand gegolft. Moritz Lampert und Max Kieffer trumpften in Südafrika groß auf und am Abend zeigten sich Martin Kaymer und Marcel Siem bei der Cadillac Championship. Parallel dazu galt es auch noch, ein Auge auf Alex Cejka zu werfen. Der 44-Jährige hatte eine echte Chance darauf, die Puerto Rico Open zu gewinnen.

Alex Cejka mit Siegchancen

Alex Cejka war von Platz T5 bei -4 in den Finaltag der Puerto Rico Open gestartet. Am Moving Day musste sich der gebürtige Tscheche noch über ein Bogey und ein Doppelbogey auf den letzten Löchern, die ihn von Platz eins schubsten, ärgern.


Trotzdem zeigte sich Cejka in einem Interview nach der dritten Turnierrunde zuversichtlich für das Finale: „Ich fühle mich richtig gut und ich spiele gut. Wenn ich ein paar frühe Putts mache – es war etwas knifflig da draußen – habe ich eine gute Chance.“
Schon am Anfang des Finales der Puerto Rico Open sah es so aus, als könne Cejka sein Vorhaben wahr machen. Bereits nach vier Löchern lag er bei 2 unter auf dem T2. Platz. Auch ein Bogey auf der Elf warf ihn nicht aus der Bahn, doch am Ende lag es bei Emiliano Grillo und John Curran, ob es Cejka bei -7 ins Playoff schaffen sollte.

Die Entscheidung fiel im Playoff

Da Grillo und Curran auf der 18 beide nur ein Bogey spielten, ging es für Alex Cejka und vier andere Spieler in ein spannendes Playoff! Nach einem schnellen Kleidungswechsel wurde das 18. Loch erneut in Angriff genommen. Hier konnte Alex Cejka als einziger Spieler ein Birdie verzeichnen, so dass er nun seinen ersten Sieg auf der PGA sowie 540,000 US-Dollar verzeichnen kann!

Chesson Hadley mit toller Aufholjagd

Titelverteidiger Chesson Hadley hatte vor dem Beginn des Finaltages der Puerto Rico Open eigentlich nur noch theoretische Chancen auf einen erneuten Titelgewinn. Der US-Amerikaner startete bei +1 auf dem geteilten 38. Platz. Dann jedoch begann der PGA-Rookie-of-the-Year-2014 eine fulminante Aufholjagd und lag nach 18 Löchern bei -5. Dieser Schlussspurt bringt dem 27-Jährigen Position T16 ein.

Die Highlights der vierten Runde

Das Endergebnis der Puerto Rico Open

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Alex Cejka -3 -7
T2 Emiliano Grillo -2 -7
T2 Tim Petrovic -5 -7
T2 Jon Curran -2 -7
T2 Sam Saunders -4 -7
T16 Chesson Hadley -5 -4

Stand vom 2015-03-08 22:58:42

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News