Golf-Video: Pros liefern sich witzige Essstäbchen-Challenge
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Video: Pros liefern sich witzige Essstäbchen-Challenge

Einige Pros, darunter auch Martin Kaymer, nahmen an einer lustigen Essstäbchen-Challenge bei den BMW Masters teil.

Bewies Fingerspitzengefühl bei der Essstäbchen-Challenge: Miguel Ángel Jiménez. (Foto: Getty)

Vor einigen Tagen wurde ein Golf-Video im Internet veröffentlicht, bei dem einige Pros, darunter auch Martin Kaymer, sich an Essstäbchen versuchten. Im Vorfeld der vergangenen BMW Masters im fernöstlichen Shanghai wurden 12 Pros eine witzige Aufgabe gestellt: Wer kann in 60 Sekunden die meisten Golfbälle umladen? Die Golfer ließen sich nicht lange bitten und machten bei der außergewöhnlichen Challenge sofort mit.

Pros setzen auf Technik...und ganz viel Spaß

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den asiatischen Holzstäbchen, gelang es einigen Pros sehr gut, die Bälle umzuladen. Den Fantasien waren bei der Art und Weise keine Grenzen gesetzt. Henrik Stenson und Lee Westwood teilten sich mit 15 umgeladenen Bällen den 4. Rang. Martin Kaymer wurde - höchstwahrscheinlich war die Ungeduld schuld - letztendlich disqualifiziert. Und Miguel Ángel Jiménez entwendete die Essstäbchen sogar als Zigarrenhalter. Das meiste Fingerspitzengefühl bewiesen jedoch, wie fast zu erwarten, Landsmann Wen-Chong Liang aus China und Jiménez mit ganzen 22 Bällen!

Seht selbst das lustige Golf-Video der Pros:

Hier geht's zu weiteren kuriosen Golfvideos!

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab