Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Portugal Masters: Andy Sullivan siegt mit gigantischem Vorsprung

Autor:

18. Okt 2015
Beim Portugal Masters lässt Andy Sullivan die Konkurrenz im Regen stehen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Andy Sullivan gewinnt das Portugal Masters mit ganzen NEUN Schlägen Vorsprung. Bernd Ritthammer landet in den Top Ten.

Mit zwei Stunden Verspätung fiel der Startschuss zum Kanonen-Finale des Portugal Masters. Heftige Regenfälle und Gewitter hatten das Grün des Oceánico Victoria GC in Vilamoura vorläufig unbespielbar gemacht. Um elf Uhr deutscher Zeit ging es dann aber doch auf die Runde und zwar für alle Spieler gleichzeitig. Nass wurde es trotzdem für einige Golfer:

Die besten Chancen auf den Sieg hatte jedoch nicht Nicolas Colsaerts, der nach dem Turnierauftakt zwar ebenfalls Platz eins bekleidete, sondern der Brite Andy Sullivan, der vor der Finalrunde mit fünf Schlägen Vorsprung bereits weit in Führung lag vor allem durch seine 64er Runden zu Beginn des Portugal Masters.

Dieses angenehme Polster vergrößerte der 29-Jährige, der in diesem Jahr bereits die Joburg Open und die South Africa Open Championship gewann, sogar noch. Am Ende siegt Sullivan mit einem Gesamtscore von -23, lediglich drei Bogeys in vier Runden und neun Schlägen Vorsprung vor dem zweitplatzierten Chris Wood. Damit ist der Engländer der erste Spieler in diesem Jahr, der drei European-Tour-Events gewinnen konnte.

Bernd Wiesberger mit zu schwacher Schlussrunde

Dass es schwierig werden würde, den davoneilenden Andy Sullivan zu schlagen, wusste Bernd Wiesberger wohl schon vor der Finalrunde in Portugal. Dass der Brite jedoch derart stark aufspielen und er selber keine Chance auf einen Top-Ten-Platz haben würde, hätte der Österreicher, der vor dem letzten Turniertag auf Rang sieben lag, jedoch sicherlich nicht unterschrieben.

Letztendlich war jedoch nichts mehr drin für Bernd Wiesberger. Mit einer 70er Abschlussrunde reiht er sich auf Platz T16 ein.

Very poor Golf on the weekend. Need to work on a couple things before the Final Series starts for me at the…

Posted by Bernd Wiesberger on Sonntag, 18. Oktober 2015

Bernd Ritthammer bester Deutscher

Ein anderer Bernd legte dahingegen eine feurige Schlussrunde auf das grüne Parkett. Der 28-Jährige schaffte eine erstklassige 65er Runde und unterbot damit sogar seine hervorragende 66 vom zweiten Turniertag. Einzig die 73er Runde am Moving Day ließe sich kritisieren und verhinderte eine Platzierung weiter vorne.

Der geteilte neunte Rang bei einem Gesamtscore von -11 ist jedoch eine hervorragende Leistung und führt zu einem der besten Ergebnisse von Bernd Ritthammer in diesem Jahr.

Platz 9 mit einer bogeyfreien 65 zum Abschluss!Das ist Balsam für meine Seele! Es hat mega Spaß gemacht, mal wieder…

Posted by Bernd Ritthammer on Sonntag, 18. Oktober 2015

Versöhnlicher Turnierabschluss für Kaymer und Kieffer

Auch Martin Kaymer und Max Kieffer gaben am Ende des Portugal Masters nochmal Gas und versuchten, von Plätzen jenseits des 50. Ranges vorzurücken. Zumindest Max Kieffer schaffte dies und golfte sich auf den geteilten 43. Rang. Martin Kaymer gelang eine T50-Punktlandung dank einer 68 – die beste Runde des Deutschen während des gesamten Portugal Masters.

Florian Fritsch, Marcel Siem und Moritz Lampert waren bereits vor dem Wochenende ausgeschieden.

Zum Endergebnis des Portugal Masters

Mehr zum Thema European Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News