Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Bernhard Langer startet „begeistert“ bei PLAYERS Championship

Autor:

07. Mai 2015
Bernhard Langer qualifizierte sich durch seinen Sieg bei der Senior Players Championship 2014 für das Event im TPC Sawgrass. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernhard Langer ist nach einigen Jahren Abstinenz zurück auf dem TPC Sawgrass. Der Deutsche spielt zum Auftakt eine 73er Runde.

In diesem Jahr teen gleich drei deutsche Spieler bei der PLAYERS Championship auf. Neben Martin Kaymer und Alex Cejka ist auch Bernhard Langer mit von der Partie. Die Golflegende hatte sich durch seinen Sieg bei der Senior Player Championship im vergangenen Jahr für das diesjährige PGA-Turnier qualifiziert und fieberte dem Event auf einer gemeinsamen Proberunde mit Martin Kaymer entgegen. Zum Turnierauftakt auf dem windigen TPC Sawgrass spielte der 57-Jährige dann solide. Drei Bogeys waren jedoch zu viel für einen Platz auf den vordersten Rängen.

„Es klingt einfach, ist es aber nicht!“

In einem Interview vor Turnierbeginn ließ sich Bernhard Langer mit einem Augenzwinkern über Martin Kaymers Spiel aus, das in einem sehr guten Zustand sei. „Ich versuche, mein Spiel auf das gleiche Level zu bekommen“, schmunzelte der Deutsche. Am ersten Tag der Players Championship fand Langer laut eigenen Angaben hervorragende Bedingungen vor. Trotzdem sei der Platz sehr schwierig zu spielen.


„Wenn du viele Grüns verpasst, ist es sehr schwer aus dem Gras herauszukommen. Du musst also eine Menge Fairways und Grüns treffen und hoffentlich auch einige Putts machen. Klingt einfach, ist es aber nicht. Vor allem wenn der Wind 30 km/h stark ist“, so der Pro.

Bernhard Langer mit zu vielen Bogeys

Beim Treffen der Fairways und beim Putting haperte es dann bei Bernhard Langer zum Auftakt der Players Championship das eine ums andere Mal. Obwohl er auf der 13 und 16 jeweils ein Birdie verzeichnen konnte, benötigte Langer auf Bahn 14 und 15 zu viele Schläge, um das Loch zu erreichen.

So veirrte sich der 262-Meter-Drive auf der 14 viel zu weit rechts und landete im Aus und auch auf der 15 verfehlte Langer das Fairway zunächst. Auf Loch sieben missglückte dem Deutschen dann ein 1,5-Meter-Putt, so dass er am Ende des ersten Turniertages bei +1 auf Rang T77 steht.

Mehr zum Thema PGA Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News