Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

The PLAYERS Championship – Loch 17 dürstet es nach Pros

Autor:

06. Mai 2014
Roter Rauch über der 17 - mit Farbfilter über der Linse wirkt das berühmte Inselgrün des TPC Sawgrass noch bedrohlicher. Im letzten Jahr musste Sergio Garcia dran glauben, wer muss 2014 zittern? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die PLAYERS Championship 2014: Zehn Millionen US Dollar Preisgeld und 46 aus Top 50 der Welt am Start – Spannung garantiert.

Das nächste Highlight der PGA Tour steht vor der Tür: The PLAYERS Championship! Und 2014 wartet das Turnier mit einem ganz besonderen Leckerbissen auf. Das Preisgeld für das inoffizielle fünfte Major ist achtstellig geworden – 10 Millionen US Dollar werden verteilt.  Das moralische Gewissen der Amerikaner kann das nur akzeptieren, wenn ähnlich viel Geld für Charity abfällt, und das ist beim PLAYERS stets der Fall. Im vergangenen Jahr waren es 7,5 Millionen US Dollar. Zusätzlich gibt es, wie bei einem Major, 600 FedEx-Cup-Punkte, also 100 Punkte mehr als bei gewöhnlichen Events auf der Tour. Anreize gibt es für die Pros um Martin Kaymer, Bubba Watson und Adam Scott also genug – und der Platz, der TPC Sawgrass, wird sicherlich wieder seine gefürchteten Zähne zeigen – Spannung vorprogrammiert.


Martin Kaymer will Trend in Zählbares ummünzen

Martin Kaymer zeigt zur Zeit gute Leistungen, es scheint das Quäntchen Glück zu fehlen, damit auch beim Blick auf das Leaderboard Grund zur Freude für den Deutschen ist. Bei der Wells Fargo Championship vergangene Woche war dies dreimal der Fall, erst in der Finalrunde rutschte Kaymer aus den Top Ten und wurde letztlich geteilter 18. Bei der PLAYERS Championship bietet sich die nächste Chance, im Rennen um die Ryder-Cup-Plätze ein Ausrufezeichen zu setzen.

Bubba Watson mit erstem Start seit dem Masters-Sieg

Der amtierende Masters-Champion Bubba Watson wird bei der PLAYERS Champonship wieder in den Turnierzyklus einsteigen. Nach seinem zweiten Sieg in Augusta war natürlich erst einmal ein kleiner Medien-Marathon angesagt, anschließend nahm sich der Linkshänder mit dem wilden Schwung ein paar Tage Zeit, um im Kreise seiner Familie zur Ruhe zu kommen. Jetzt wird wieder angegriffen. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich der TPC Sawgrass und „Bubba Golf“ miteinander vertragen.

Klein aber fein - das 17. Loch des TPC Sawgrass. (Foto: Getty)

Klein aber fein – das 17. Loch des TPC Sawgrass. (Foto: Getty)

Insgesamt sind 46 der Top 50 Golfer der offiziellen Weltrangliste am Start – eine wahnsinnig starkes Feld, auch wenn Tiger Woods und Matchplay-Champion Jason Day verletzungsbedingt ausfallen.

Die PLAYERS Championship und das verflixte 17. Loch

Eine zentrale Rolle bei der Entscheidung um Erfolg oder Scheitern, um Sieg oder Niederlage bei der PLAYERS Championship dürfte wohl einmal mehr das 17. Loch des Stadion-Kurses spielen: Island Green. Eigentlich sollte das Par-3-Loch keine große Herausforderung darstellen. Gerade einmal 125 Meter sind zwischen Tee und Loch zu überwinden. Doch Wind und Wasser machen das auf einer kleinen Halbinsel gelegene Loch 17 anfällig für dramatische Wendungen. Besonders Sergio Garcia kann ein Lied davon Singen.

2013 gingen Sergio Garcia und Tiger Woods, von denen weithin bekannt ist, dass sie nicht die besten Freunde sind, schlaggleich in Führung auf Loch 17 des TPC Sawgrass. Und einmal mehr ging der Sieg in dieser ewigen Rivalität an Tiger Woods, dem zwei Pars an der 17 und 18 reichten, während Sergio Garcia 13! Schläge brauchte, davon dreimal im Wasser landete, am Ende nur die 76 spielen und geteilter Achter werden konnte. Seit die PLAYERS Championship auf dem TPC Sawgrass ausgetragen wird, landeten in den vier Tagen im Schnitt 48 Bälle im Wasser, 2007 sogar 50 in nur einer Runde.

Wann und wo die PLAYERS Championship übertragen wird? Alle Infos gibt’s hier.

Die besten Bilder der PLAYERS Championship 2013


Die PLAYERS Championship und der TPC Sawgrass

Mehr zum Thema PGA Tour:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News