Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Play as it lies – Nicht anfassen

06. Mai 2013
Artikel teilen:

„Play as it lies“ ist ein ehernes Gesetz im Golfsport, das nur wenige Ausnahmen gewährt. Grundsätzlich gilt: Niemals den Ball anfassen!

„Play as it lies“ ist die Grundregel im Golfsport, auf die das Spiel aufbaut. Sie bedeuetet, dass ein Ball so gespielt werden muss, wie er liegt. Er darf also nicht berührt, aufgehoben oder verschoben werden, egal wo oder wie schlecht er liegt. Bei der USGA ist dies die offizielle Regel Nummer 13 im Regelbuch. Zwar gibt es zu dieser Regel auch Ausnahmen, vor allem für unerfahrene Golfer kann diese Regel aber als Daumenregel verwendet werden. Der Ball darf nur in speziell definierten Ausnahmen berührt werden.

Wenige Ausnahmen zu „Play as it lies“

Die häufigste Ausnahme ist, dass der Ball auf dem Putting Green gereinigt werden darf. Dann darf ein Golfer seinen Ball aufheben, muss zuvor aber eine Markierung hinter den Ball gelegt haben. Genauso darf der Ball bewegt werden, wenn er andere Spieler beim Putten behindert.


Annika Krempel

Annika Krempel - Freie Autorin für Golf Post

hat sich ganz frisch mit dem Golf-Fieber infiziert und als 14.093. Freundin "Gefällt mir" zu Golf Post gesagt. Um sich in der Redaktion den nötigen Respekt zu verschaffen, wird eifrig am Abschlag gefeilt. Sie finden mich auch unter Google+
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Annika Krempel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News