Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Platzreife im Herbst – Lohnt sich das?

12. Nov 2014
Golf im Herbst kann so schön. Zum Beispiel wie hier in Göttingen (Foto: Flickr, drklops)
Artikel teilen:

Wer die neue Saison gut beginnen möchte, sollte das in den nächsten Wochen tun. Die Platzreife im Herbst kann der ideale Zeitpunkt sein.

Den ganzen Sommer über neidvoll auf die Freunde geschaut, die bereits mit der Platzreife fertig sind? Dann der Entschluss: Im nächsten Sommer packe ich das auch! Warum aber so lange warten? Für einen Golf-Start noch in diesem Herbst stehen einige gewichtige Gründe.

Herbst der ideale Zeitpunkt für die Platzreife?

„Der Herbst ist ein idealer Zeitpunkt, um die ersten Schritte der Golf-Karriere zu starten“, sagt Marko Schrödter, Golf-Professional der Thomas Cook Golf-Akademie, mit Basis im türkischen Belek. „Wer ein bisschen Talent mitbringt, eine Woche Zeit hat, schafft die Platzreife in fünf Tagen.“ Das besondere: Wer im Urlaub seine Platzreife macht, kann die gut zehn Stunden Unterricht und das „freie Training“ wunderbar mit sonnigen Tagen an der türkischen Riviera verbinden. Die nächsten Kurzurlaube in der Sonne könnten dann bereits als Golfer angetreten werden. Wer dann Skiferien gegen einen Golftrip tauscht, wird im nächsten Frühjahr bestens fit sein. Jens Westendarp, Geschäftsführer von GolfNetwork, das für den Reiseveranstalter Thomas Cook alle Golfbelange erledigt, sagt: „Unsere 15-jährige Erfahrung hat gezeigt, dass die Erfolge der Platzreifekurse gerade in der entspannten Urlaubsatmosphäre deutlich besser sind, als im Alltag so nebenbei an Feierabend.“


Ein weiteres Winter-Pro-Angebot kommt aus dem bekannten Hartl Resort. Die Golfschule aus dem niederbayerischen Bad Griesbach mit mehr als 30 Professionals bietet in diesem Winter erstmals in Kooperation mit dem Reiseveranstalter Golf-extra.com und dem Gloria Golf Resort in Belek Trainingsreisen in die Türkei an. Zur Verfügung stehen zwei 18- und ein 9-Loch-Platz sowie eine große zweistöckige Driving Range mit zahlreichen Trainingsmöglichkeiten.

Verreisen und in der Sonne lernen

Viele der Hartl-Pros reisen an die türkische Riviera und bieten unter türkischer Sonne ihre bewährten Ausbildungsmethoden an. Dabei sind Anfänger ebenso willkommen wie Golfer, die ihre Technik verbessern wollen. Eine Woche im 5-Sterne-Hotel Gloria kostet ab 989 Euro, Greenfees, Golfkurs oder Training sowie viel Spaß inklusive. Die Reisen starten ab Februar 2014. Kurssprache ist natürlich deutsch, was sich sehr positiv auf den Unterricht auswirkt. Komplexe Bewegungsabläufe mit sprachlichen Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten zu belasten, Schüler oder Lehrer, ist dem Erfolg wenig zuträglich.

Keine Angst übrigens, im langen Winter wieder viel von dem Gelernten zu vergessen. Jeder Golfer muss immer wieder zum Pro, weil sich in einen so komplexen Bewegungsablauf wie den Golfschwung immer wieder Fehler einschleichen – ein Leben lang. Eine Platzreife ist auch nur der erste Schritt ins Golferleben. Viele weitere Trainingsstunden müssen und werden folgen.

Ein weiterer Vorteil für einen Golfstart im Herbst kommt in Form der Angebot vieler Golfclubs. Wer sich noch in diesem Jahr für einen Golfclub entscheidet. Kann häufig schon den Rest des laufenden Jahres den Club nutzen – ohne weiteren Aufpreis! Der Golfclub Bergkramerhof, der beispielsweise solch ein Angebot unterbreitet, verfügt auch über ein großes Angebot an Indoor-Abschlagplätzen in einer umgebauten Scheune. Winterliche Übungsstunden werden durch Heizstrahler erwärmt.

Viele Winterangebote in der Nähe

So wie der Club im Münchner Süden verfügen immer mehr deutsche Clubs über Winterangebote, die sich durchaus sehen lassen können: Indoor-Abschlagplätze, Putting-Matten oder Fitting-Angebote. Der Golfdom von Jordan-Golf in Köln-Weiden beispielsweise bietet ein Schlägerfitting mit Abschlag- und Putting-Möglichkeit in einer großen Halle, dem Golfdom eben an. Der Deutsche Golfverband dagegen kann keine Umverteilung Richtung Herbst sehen, da die Mitgliedsclubs keinerlei jahreszeitliche Statistik ihrer Mitgliederbewegung an den Verband melden müssen.


Platzreifeprüfung: Würden Sie noch einmal bestehen?

Mehr zum Thema Ratgeber Reisen:

Bernd Stegmaier

Bernd Stegmaier - Freier Autor für Golf Post

Der Publizist und Autor leidet als Linkshänder unter so manchem Dogleg nach rechts. Den ganzen Sommer über reist das Golfbag im Kofferraum mit. Sein Credo: Traue niemals einem Leihset, wenn Du Linkshänder bist. Seine Besonderheit: Geputtet wird rechts.

Alle Artikel von Bernd Stegmaier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News