Aktuell. Unabhängig. Nah.

Andrew Landry holt sich ersten Sieg auf der PGA Tour

Während sich Andrew Landry zum ersten Mal im Kreise der Sieger einreiht, lässt Zach Johnson federn und verliert einige Plätze.

Sein erster Sieg nach 32 Starts auf der PGA Tour: Andrew Landry. (Foto: Twitter/@PGATOUR)
Sein erster Sieg nach 32 Starts auf der PGA Tour: Andrew Landry. (Foto: Twitter/@PGATOUR)

Nichts wurde es mit einem dritten Sieg für Zach Johnson bei der Valero Texas Open auf der PGA Tour. Der British-Open-Sieger, der sich nach der zweiten Runde stets ganz oben im Leaderboard befand, konnte am Finaltag nicht auftrumpfen und fiel zurück, während sich der Amerikaner Andrew Landry gegen seine Landsmänner durchsetzte und den ersten Sieg seiner Karriere einfuhr.

Andrew Landry nach Sieg auf der PGA Tour überglücklich

"Heute war es sehr hart  - besonders auf der Back Nine", so Landry, nachdem der gebürtige Texaner auf der Front Nine gleich vier Birdies spielte und die hinteren neun Bahnen dann mit even Par verließ. Doch als Co-Leader in den Finaltag gestartet und mit ingesamt vier Runden in den 60ern konnte am Ende keiner den 30-Jährigen stoppen, der seinen ersten Erfolg auf der PGA Tour feierte. Insgesamt 17 Schläge unter Par brachten ihm vor dem Duo Sean O'Hair und Trey Mullinax als Sieger ins Clubhaus. "Eine Woche, die ich niemals vergessen werde", teilte der überglückliche Landry seinen Fans auf Twitter mit und sprach all denjenigen einen Dank aus, die ihn dabei unterstützt hätten.

Zach Johnson muss sich geschlagen geben

"Ich bin nicht zufrieden mit dem Tag", so Zach Johnson gegenüber der PGA Tour. In der entscheidenen Phase zeigte er nicht sein bestes Golf und verpasste den dritten Sieg bei der Valero Texas Open. Mit ingesamt vier Bogeys und vier Birdies spielte er seine schlechteste Runde der Woche und rutschte bis auf den fünften Rang ab (ingesamt -13). Zwischen dem Sieger und ihm reihten sich drei Amerikaner ein. Sean O'Hair und Trey Mullinax mit jeweils 15 Schlägen unter Par und der 39-jährige Jimmy Walker auf dem vierten Rang mit 14 Schlägen unter Platzstandard.

Eine beeindruckende Leistung zeigte Joaquin Niemann. Der 19-jährige Chilene, der sein Debüt als Professional in dieser Woche gab, rangierte am Ende nur einen Schlag hinter Zach Johnson auf dem sechsten Platz und erzählte nach dem Turnier, dass es die schönste Woche seines Lebens gewesen sei.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Adventskalender 2018: 10. Dezember mit Puma Golf

Gewinne hinter dem 10. Türchen des Golf Post Adventskalenders ein Golfoutfit von Puma Golf.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab