Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour will Einsatz von Entfernungsmessern testen

Die PGA Tour kündigt Tests für den Einsatz von Entfernungsmessern an. Die Organisation erhofft sich Erkenntnisse über den Einfluss auf das Spiel.

Martin Kaymer benutzt einen Entfernungsmesser im Vorfeld der U.S. Open. (Foto: Getty)
Martin Kaymer benutzt einen Entfernungsmesser im Vorfeld der U.S. Open. (Foto: Getty)

Eine kleine Revolution findet diesen Sommer auf ausgewählten Events der PGA Tour statt. Der Einsatz von Entfernungsmessern soll dort getestet werden. Die PGA Tour erhofft sich dadurch Erkenntnisse über den Einfluss der Geräte auf das Spiel zu gewinnen.

PGA testet Entfernungsmesser auf ausgewählten Events

Die PGA Tour hat angekündigt auf ausgewählten Events den Einsatz von Entfernungsmessern zu testen. Getestet werden soll auf je vier Turnieren der Web.com Tour, der Mackenzie Tour und der PGA Tour Lateinamerika. Laut Angaben der PGA beginnt damit eine Reihe von Tests, die den Einfluss der Technik auf das Spiel bestimmen sollen.

Im Fokus des Tests stehen Laser-Entfernungsmesser, die ausschließlich Distanzen erfassen. Geräte mit Funktionen zur Erfassung von Gefälle, Erhebungen und Wind sind von den Tests ausgenommen.

Bislang verbietet die Regel 14-3 den Einsatz von Entfernungsmessgeräten im Golf. Im Amateurbereich kann die Spielleitung eines Wettspiels jedoch eine Platzregel erlassen, welche die Benutzung der Geräte erlaubt.



Die Anfang des Monats angekündigten Regeländerungen der R&A und USGA für 2019 zielen bereits darauf ab Entfernungsmessgeräte generell zu erlauben.

Gerätehersteller von positivem Einfluss überzeugt

„Seit Jahren gab es eine hitzige Debatte darüber ob der Einsatz von Entfernungsmessern die Wettkämpfe auf höchstem Level positiv oder negativ beeinflusst“ ,so Andy Pezder, Vorsitzender der Turnier- und Wettkampforganisation der PGA Tour. „Nur durch einen Test auf einer oder mehrerer unserer Touren kann der Einfluss akkurat bestimmt werden. Wir sind gespannt zu sehen, wie die Tests ablaufen werden.“

Derek Schuman, Sprecher des Herstellers Bushnell, ist laut GolfDigest überzeugt vom positiven Einfluss der Tests: „Wir gratulieren der PGA Tour dazu neue Wege zu gehen um das Golfspiel auf höchstem Level effizienter und unterhaltsamer zu gestalten. Wir erwarten ein positives Resultat der Tests. Jede Mini-Tour erlaubt seit Jahren Entfernungsmesser und alle sind davon überzeugt, dass sie das Spiel beschleunigen."

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab