Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Drei Teams in geteilter Führung

Gleich drei Teams haben am ersten Tag des QBE Shootout auf der PGA Tour tief geschossen und liegen in Front.

Bryson DeChambeau und Teampartner Kevin Na liegen beim QBE Shootout auf der PGA Tour in geteilter Führung. (Fotos: Getty)
Bryson DeChambeau und Teampartner Kevin Na liegen beim QBE Shootout auf der PGA Tour in geteilter Führung. (Fotos: Getty)

Beim QBE Shootout auf der PGA Tour treten 12 Zweierteams in verschiedenen Spielmodi gegeneinander an. Das Siegerteam darf am Ende knapp drei Millionen Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen. Nach Tag 1 im Tiburon GC liegen gleich drei Teams gleichauf.

Drei Teams schießen tief auf der PGA Tour

Am ersten Tag des QBE Shootout stand ein Scramble an. Jeder Spieler schlägt ab und dann wird entschieden von welchem Ball aus beide Spielpartner weiterspielen. Bei Profis (aber auch bei Amateuren) können in solch einem Format am Ende niedrige Runden auf der Scorekarte stehen. Bryson DeChambeau/Kevin Na, Brian Harman/Patton Kizzire und Emiliano Grillo/Graeme McDowell liegen nach dem Eröffnungstag in Führung. Alle drei Teams zeigten, was möglich war und brachten 59er Runden auf dem Par-72-Kurs in Naples, Florida rein.

"Mein Job war es, den Ball im Spiel zu halten, damit Bryson draufhauen kann", verriet Kevin Na im Anschluss an die Runde. Er ist zum ersten Mal beim QBE Shootout am Start, während DeChambeau bereits 2016 antrat. Innerhalb der letzten sechs Bahnen schossen die beiden Amerikaner sechs unter Par und schoben sich dadurch in die geteilte Führung. Graeme McDowell und Emiliano Grillo starteten fulminant in das Turnier und brachten gleich an Loch 1 ein Eagle auf die Scorekarte. Trotz eines Bogeys an Bahn 5, eines über 200 Meter langen Par-3s, setzten sich die beiden ebenfalls an die Spitze. Auch für Patton Kizzire war der Team-Wettkampf eine neue Erfahrung. Der 32-Jährige ging zum ersten Mal in Naples an den Start und zeigte mit seinem Kompagnon eine bockstarke Vorstellung. Fehlerfrei und 13 Birdies liegt das amerikanische Duo ebenfalls ganz vorne. Lexi Thompson, die als einzige Proette bei dem Turnier dabei ist, ging an der Seite von Ryder Cupper Tony Finau auf den Platz und die beiden brachten eine 61er Runde rein. Am zweiten Tag geht es für die Teilnehmer mit dem "Modified Alternate Shot" weiter.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab