Aktuell. Unabhängig. Nah.

Terminrochade wegen Olympia: Neuer Termin für die PGA Championship?

Golf ist wieder olympisch. Dies verursacht einige Kollisionen im Terminkalender der großen Touren. Erster Kandidat für einen neuen Termin: Die PGA Championship.

08. Aug 2017
Die PGA Championship wird ab dem Jahre 2019 im Monat Mai ausgetragen. (Foto: Getty)


Nach historischen 70 Jahren soll die PGA Championship einen neuen Termin im Tourkalender bekommen, so berichtet es die Associated Press. Seit 1969 hat die PGA Championship, bis auf zwei Ausnahmen, im Monat August stattgefunden. Das legendäre Major wurde lediglich zwei mal umdatiert. Jack Nicklaus gewann im Februar 1971 auf dem PGA National Golf Club und letztes Jahr wurde das Major in der letzten Juli Woche ausgetragen. Aufgrund der Tatsachen, dass Golf nun wieder olympisch ist, müssen sich dem Anschein nach neue Termine finden, da sich sonst die großen Turniere zu nahe kommen würden. So sollen ab dem Jahr 2019 die vier Majors zwischen April und Juni stattfinden.


Zurück in die Zukunft - Schauplätze von Majors und Ryder Cup bis 2032

Die neuen Majortermine

Das Masters soll davon unberührt weiterhin die Majorsaison eröffnen. Die PGA Championship soll ab 2019 nicht mehr die Majorreihe beenden, sondern zwischen das Masters und die US Open rücken. Die Open Championship würde so zum letzten Majorturnier des Jahres. 2020 folgen dann im Anschluss aber noch die Olympischen Spiele und der Ryder Cup. Einen neuen Termin würde den Plänen nach auch die Players Championship bekommen. Sie soll nicht mehr im Monat Mai stattfinden, wie seit 2007 üblich, sondern in den März verwiesen werden.

Austragungsort der PGA Championship 2019

Die PGA Championship gastiert im Mai 2019 auf dem Bethpage-State-Park-Golfkurs in New York. Auf diesem berühmten Golfplatz fanden schon die US Open und das Barclays statt. In Zukunft wird dies auch der Austragungsort der PGA Championship sowie des Ryder Cups sein. Die öffentliche Golfanlage verfügt über sagenhafte 90 Spielbahnen, auf welchen sich die Golfelite nur den anspruchsvollsten 18 widmen werden. Von den fünf Kursen zur Auswahl stehend, werden die Profis den schwarzen Kurs in Angriff nehmen. Mit sehr engen Fairways, extrem hohen Roughs, gut platzierten Bunkern und kleinen Grüns stehen die Profis vor einer schwierigen Aufgabe, welche sie zu meistern haben.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Yannick Siegers

Yannick Siegers - Freier Autor für Golf Post

Yannick studiert Wirtschaftsrecht an der Hochschule Fresenius in Köln. Seit seinem 14-Lebensjahr spielt er für die (Jugend-) Clubmannschaft des Golf und Country Club Velderhof. Aktuell unterstützt er im Golfclub am Alten Fliess die in der Regionalliga spielende Clubmannschaft. Sein Handicap beträgt 3,7.

Alle Artikel von Yannick Siegers

Aktuelle Deals der Woche