Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Awards: Bernhard Langer, Caroline Masson und Ted Long geehrt

Bei den PGA Awards wurden erneut die besten Spieler und Trainer aus dem deutschen Golfsport geehrt. Unter ihnen: Caroline Masson und Bernhard Langer.

Bernhard Langer, Ted Long und Caroline Masson - sie alle drei haben bei den PGA Awards in Kassel abgeräumt. (Foto: Getty / Facebook: PGAGermany)
Bernhard Langer, Ted Long und Caroline Masson - sie alle drei haben bei den PGA Awards in Kassel abgeräumt. (Foto: Getty / Facebook: PGAGermany)

Auch im Jahr 2018 ehrte die PGA of Germany bei einer Gala-Show die einflussreichsten Menschen aus dem deutschen Golfsport. Unter den vier Gewinnern waren auch Bernhard Langer, Caroline Masson und Trainer Ted Long zu finden. Neben den Preisen für die Spielerin und den Spieler des Jahres sowie Trainer und Jugendtrainer des Jahres erhielten 39 neue Teaching Professionals der PGA of Germany ihre Abschlussurkunden und dürfen sich nun vollwertige Mitglieder des bedeutensten Golflehrer-Verbandes nennen.

Bernhard Langer wird als bester Spieler bei den PGA Awards ausgezeichnet

Gleich 13 Spieler waren für den PGA Award - Player of the Year nominiert, unter ihnen beispielsweise Golf-Post-Rookie-of-the-Year Stephan Jäger, Martin Kaymer, Nicolai von Dellingshausen und Marcel Siem. Doch durchsetzen konnte sich, genau wie beim Voting der Golf Post Leser, mit Bernhard Langer der älteste unter ihnen. Eigentlich keine Überraschung bei der Saison, die er letztes Jahr gespielt hat. Drei Majorisiege auf der Champions Tour sprechen für sich. Da Langer aufgrund eines Charity-Turniers nicht anwesend sein konnte, nahm sein Neffe Kariem Baraka den Preis für ihn entgegen. Er sagte, dass sein Onkel sich die Messlatte für dieses Jahr ziemlich hoch gelegt habe. Auf die Frage, wie lange Langer denn noch spielen würde, antwortete er, dass dies noch ungewiss sei.

Caroline Masson wird bei den PGA Awards zur besten Spielerin gekürt

Zur besten Spielerin wurde Caroline Masson gekürt, die besonders aufgrund ihrer Leistungen beim Solheim Cup diesen Preis verliehen bekam. Bei diesem konnte sie ihr Einzelmatch gegen Michelle Wie für sich und das Europäische Team verbuchen. Sie gewinnt somit im zweiten Jahr hintereinander den Award, der durch die PGA of Germany verliehen wird. Die Golf Post Leser entschieden auch in diesem Fall gleich, denn bei der Abstimmung zur Spielerin des Jahres lag Masson mit 39,62% ganz eindeutig vor Sandra Gal mit 21,79%. Auch Caroline Masson konnte in Kassel nicht anwesend sein, da sie mit der LPGA Tour in Thailand unterwegs war. Den Preis nahm stellvertretend ihr Vater entgegen.

Ted Long kriegt den Titel des Trainer des Jahres verliehen

Bereits zum zweiten Mal bekam der Amerikaner Ted Long den Titel des "Coach of the Year" verliehen. Beim ersten Mal gewann er im Jahr 2014, im Interview mit Golf Post der Mannheimer Trainer, dass es beim ersten Sieg sehr überraschend gewesen sei, da Martin Kaymer doch in diesem Jahr mit seinem Trainer Günther Kessler die US Open und die Players Championship gewonnen habe. "Wenn du älter wirst, kannst du es mehr genießen," sagte Long, der unter anderem auch Trainer von Maximilian Kieffer ist.

Christian Lanfermann ist Jugendtrainer des Jahres

Den Titel des Jugendtrainers des Jahres ging an Christian Lanfermann. Der Trainer der Bundesligamannschaft der Damen des Hamburger Golf Clubs holte 2017 mit seinem Team die Silbermedaille beim Final Four in Köln. Nur knapp verloren die Norddeutschen das Finale gegen ihre Konkurrentinnen aus St. Leon-Rot. Wichtiger für Lanfermanns Sieg in der Kategorie "Jugendtrainer des Jahres" war aber wohl sein Engagement für die Initiative "UnSCHLAGbar". Hier macht sich der Diplomtrainer des Deutschen Olympischen Sportbundes für Kinder stark, die einen Schlaganfall erlitten haben. Gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe organisiert er Möglichkeiten für betroffene Familien, sich am Golfsport zu versuchen und so die Erholung und Regeneration der kranken Kinder zu fördern.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Gaming, Burger & Fun - Golf-Erlebnis für Vier in der GolfLounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab