Aktuell. Unabhängig. Nah.

Maximilian Kieffer mit Achterbahnfahrt Down Under

Zum Auftakt der Perth International kommt Max Kieffer in Australien nur auf Even Par. An der Spitze führt gleich ein Duo das Feld an.

Maximilian Kieffer erlebte zum Auftakt der Perth International eine wechselhafte Runde und muss weiter um seine Tourkarte für 2015 bangen.
Maximilian Kieffer erlebte zum Auftakt der Perth International eine wechselhafte Runde und muss weiter um seine Tourkarte für 2015 bangen. (Foto: Getty)

Mit der Perth International an der australischen Westküste hat das letzte reguläre Turnier der European Tour 2013/2014 Fahrt aufgenommen, bevor es in die abschließenden Race-to-Dubai-Events geht. Einziger deutscher Starter in Down Under ist Maximilian Kieffer, für den es noch um die Sicherung seiner Tourkarte für die kommende Saison geht. Zum Auftakt im Lake Karrinyup Country Club von Perth erlebte der junge Deutsche jedoch ein Wechselbad der Gefühle und muss sich für die zweite Runde steigern, um den Sprung ins Wochenende zu schaffen. An der Spitze gab es derweil eine Doppelführung.

Wechselhafter Max Kieffer bei Perth International

Maximilian erwischte einen Einstieg in die Runde nach Maß. Frühe Birdies führten ihn bereits nach dem fünften Loch bei zwei unter Par. Wie schon so häufig in der zurückliegenden Saison kam der Dämpfer jedoch umgehend. Verpasste Putts auf den Grüns sorgten dafür, dass seine Scorekarte in der Mitte der Back Nine und nach drei Schlagverlusten einen Wert über Par anzeigte. Die Achterbahnfahrt der Scores und vor allen Dingen der Gefühle war damit allerdings noch nicht beendet. Erneut erspielte sich Kieffer bei der Perth International gute Birdiechancen, die er nun auch wieder nutzte.

Alles deutete auf einen gelungenen Auftakt hin. Ein weiterer Schlagverlust am letzten Loch ließ ihn im Endeffekt das Clubhaus dann doch nur mit Even Par erreichen. Auf dem geteilten 77. Platz liegend bedarf es nun einer konzentrierten zweiten Runde, um sich den Einzug ins Wochenende zu sichern und damit alle Chancen auf eine abschließende Platzierung unter den besten 110 Spielern der Saison zu wahren. Nur die behalten ihre Tourkarte für die nächste Spielzeit.

Doppelführung mit doppeltem Platzrekord

An der Spitze unterboten sich die Kontrahenten derweil mit immer neuen und niedrigen Ergebnissen. Mit jeweils 64er Runden und einem Wert von acht unter Par gelang dabei gleich zwei Spielern ein neuer Platzrekord bei der Perth International. Sowohl der Däne Thorbjörn Olesen sowie Lokalmatador John Wade erreichten das Clubhaus gemeinsam in Führung liegend und mit zwei Schlägen Vorsprung auf die folgende Konkurrenz.



Die namhaftesten Spieler im Feld folgten etwas weiter zurückliegend. Ex-Majorsieger Charl Schwartzel beendete seine erste Runde mit vier unter Par auf T14, der französische Ryder-Cup-Rookie Victor Dubuisson lag mit einem Schlag unter Par auf T53 sogar noch weiter zurück.

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab