Destination der Woche Bad Griesbach

Creamer und Recari führen nach Moving Day bei Marathon Classic

Miss Cool! Paula Creamer peilt den Sieg in Ohio an. (Foto: Getty)
Miss Cool! Paula Creamer peilt den Sieg in Ohio an. (Foto: Getty)

Die Amerikanerin und die Spanerin können sich etwas absetzen. Besonders die koreanische Riege enttäuscht.

Sylvania, Ohio

Anzeige

Weiter Hauen und Stechen bei der Marathon Classic in Sylvania, Ohio: Bei leicht bewölkten 25 Grad heißen weiter die Führenden Paula Creamer und Beatriz Recari. Die 26-Jährige Kalifornierin war auch am dritten Tag die Konstanz in Person. Bogeyfrei und dank vierer Birdies belegt sie weiter mit Recari die Spitzenposition. Die Spanierin erwies sich als “lästige” Verfolgerin und schloss erst an der 18 mit einem Birdie zu Creamer auf.

Südkoreanerinnen kein Faktor

Allgemein stellten die Fahnenpositionen am dritten Tag die Proetten nicht vor die allergrößten Probleme. Auf dem Kurs des Highland Meadows Golf Club notierte die komplette Top Ten Runde unter Par. Die Weltranglistenerste, die allgegenwärtige Inbee Park konnte am Moving Day erneut nicht ihre Klasse zeigen. Sie notierte mit ihrem effektiven Drei-Viertel-Schwung eine 73 (+2) und fiel weiter zurück. Allgemein sind die gefürchteten Südkoreanerinnen in Ohio kein Faktor.

Vorjahressiegerin So Yeong Ryu fiel nach einer Par-Runde nur auf T12 zurück. Inbee Parks Namensvetterin He Young Park belegte nach einer 67 (-4) den geteilten neunten Rang. Für die Amerikanerinnen sind die Marathon Classic damit weiterhin die Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen. Mit Alexis “Lexi” Thompson und Jacqui Concolino (beide -9) und Jennifer Johnson (-8) haben direkt drei US-Girls noch die Möglichkeit in den Titelkampf einzugreifen.

Sandra Gal lieber bei Beyonce

Die einzige deutsche Teilnehmerin Sandra Gal hatte am gestrigen Tag den Cut verpasst. Die 28-Jährige twitterte anschließend: “Ich glaube nicht, dass ich je den Ball besser getroffen habe und es trotzdem nicht für den Cut gereicht hat. Sehr frustrierend. Aber ich bin auf dem richtigen Weg – das zählt. Den Moving Day verbrachte Gal schon nicht mehr vor Ort. Sie besuchte lieber das Konzert von Popsängerin Beyonce. Caroline Masson war in Ohio nicht an den Start gegangen.

Das Leaderboard!

 

  • Teste dein Wissen

    Golf Post Ryder-Cup-Quiz

    Seid Ihr echte Ryder-Cup-Experten? Zeigt Euer Wissen im Golf Post Ryder-Cup-Quiz! Los geht's!

Diesen Artikel teilen