Golf Weltrangliste: Marcel Siem erhöht Olympia-Chance
Aktuell. Unabhängig. Nah.

OWGR: Marcel Siem erhöht Olympia-Chance

Marcel Siem erobert für den Moment den zweiten Olympia-Startplatz. Rickie Fowler rückt dank seines Sieges zum Spitzentrio auf.

Dank seines fünften Ranges bei der Abu Dhabi HSBC Championship verbessert sich Marcel Siem in der Weltrangliste. (Foto: Getty)
Dank seines fünften Ranges bei der Abu Dhabi HSBC Championship verbessert sich Marcel Siem in der Weltrangliste. (Foto: Getty)

Von Position sechs auf vier geht es am Anfang der Woche für Rickie Fowler. Der US-Amerikaner übernimmt den Number-1-Spot der "Best-of-the-Rest-Gruppe" hinter den ersten drei. Im Kampf um die Olympiatickets macht Marcel Siem einen Schritt nach vorn.

Mit seinem zweiten Sieg auf der European Tour kann sich Rickie Fowler an die Spitze der Verfolgergruppe im Official World Golf Ranking (OWGR) setzen. An die drei Führenden reicht er aber auch mit seinem Erfolg bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship nicht heran. Immerhin verdrängte der 27-Jährige Bubba Watson und Henrik Stenson um je einen Platz nach hinten. Der Abstand nach vorn bleibt aber beträchtlich. Knappe zweieinhalb Punkte liegt Fowler hinter Rory McIlroy, dem Drittplatzierten. Der Nordire rangiert wiederum nur denkbar knappe 0,1 Punkte hinter Jason Day.

Jordan Spieth, die unangefochtene Nummer eins

An der Spitze thront weiterhin Jordan Spieth. Der 22-Jährige hat mit seinem Sieg beim Tournament of Champions seinen Vorsprung deutlich ausbauen können. Und auch sein fünfter Rang bei Fowlers Triumph in Abu Dhabi brachte dem zweifachen Majorsieger aus Texas noch ein paar Pünktchen obendrauf. Mit mehr als eineinhalb Punkten Vorsprung auf Day und McIlroy dürfte Spieth auch noch in den kommenden Wochen vom Platz an der Sonne grüßen.

Marcel Siem schielt auf Olympiaticket

Viel von diesem Glanz bekommt Marcel Siem auf dem 133. Platz der Weltrangliste hingegen nicht mehr ab. Aber zumindest ein recht heller Strahl wärmt sein Gemüt seit Wochenbeginn wieder: Dank seines geteilten fünften Ranges in Abu Dhabi kassierte der 35-Jährige Landsmann Alex Cejka. Damit ist der Ratinger nun wieder zweitbester deutscher Profi im OWGR. Warum das wichtig ist? Weil Siem damit momentan für Olympia in Rio de Janeiro qualifiziert wäre. Bis zum 11. Juli, dann wird das Ranking eingefroren und die Teilnahmeberechtigten werden benannt, kann sich das aber noch ändern.

Auch Max Kieffer hat Olympia-Ambitionen

Denn auch Max Kieffer meldet noch Ambitionen auf den zweiten Startplatz an. Der Bergisch-Gladbacher platzierte sich bei seinem Debüt 2016 passabel (T16) und rückte auf Position 183 im OWGR vor, nur 0,3 Punkt hinter Siem. Beinahe fest planen mit dem olympischen Turnier kann der seit Jahren beste Golfer Deutschlands, Martin Kaymer. Er steht weiterhin auf Rang 30 des OWGR, hat aber 2016 bisher mehr als dreimal so viele Punkte eingebüßt als gewonnen. Auch Bernd Wiesberger konnte in der laufenden Saison bisher keine Punkte gutmachen und bleibt knapp hiner Kaymer auf Position 34.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab