Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Open D’Italia: Max Kieffer führt!

19. Sep 2013
Viele Starter sind noch nicht auf der Runde, trotzdem lässt sich ein gutes Auftaktergebnis für Max Kieffer absehen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Rookie Max Kieffer erwischte einen hervorragenden Start in die Open D’Italia. Nach der Hälfte des Turniertages führt er geteilt.

Mit neuem Equipment war der deutsche Rookie Max Kieffer heute in Turin unterwegs, begleitet von Sonnenschein und milden Temperaturen. Nachdem er mit seinem Spiel in Holland bei der KLM Open nicht zufrieden war, wagte Kieffer heute einen Neustart und drehte auf: Er beendete seine Runde mit sieben Schlägen unter Par und führt damit vorerst auf dem geteilten ersten Platz gemeinsam mit dem Argentinier Ricardo Gonzalez und dem Belgier Nicolas Colsaerts.


Mit hervorragender Auftaktrunde an die Spitze

Nur wenige Tage vor Turnierstart hatte Kieffer seine Eisen gegen die neuen Titleist MB Blades getauscht – und zeigte auf dem Platz, dass er damit eine gute Wahl getroffen hat. Vier Birdies spielte er allein auf der Front Nine, einen einzigen kleinen Einbruch hatte er mit einem Bogey an der 11. An den folgenden sieben Löchern aber folgten weitere vier Schlaggewinne, mit denen er sich vorerst an die Spitze des Teilnehmerfeldes schoss.

Kieffer selbst hatte mit einer solch gelungene Runde überhaupt nicht gerechnet. „Ich bin heute sehr zufrieden, denn ich habe gar nicht erwartet so gut zu spielen“, sagte er später, „denn ich war die letzten Tage etwas krank und meine Form war auch nicht so gut. Manchmal klappt es halt, wenn man keine hohen Erwartungen hat. Der Driver und der Putter habe sich heute echt gut angefühlt, das ist auch der Schlüssel auf diesem Platz. Ich hoffe, es bleibt die nächsten drei Tage so.“

Beinahe die Hälfte des Feldes hat ihre Runde noch nicht begonnen und könnte den Düsseldorfer noch von seiner Führungsposition vertreiben. Sicher ist aber trotzdem, dass er sich mit seiner fabelhaften Runde eine aussichtsreiche Position für die folgenden Turniertage erspielt hat.

Lampert startet holprig

Glücklos hingegen begann die Open D’Italia für Kieffers Kollegen Moritz Lampert. Dieser hatte nämlich mit einer Bogey-Strähne auf seinen letzten Neun Löchern zu kämpfen. Einem Doppelbogey und drei weiteren Schlagverlusten standen am Ende nur zwei Birdies gegenüber. Mit seinem Ergebnis von drei Schlägen über Par liegt er damit derzeit auf dem geteilten 94. Platz und wird morgen einen Kampf um den Cut ausfechten müssen.

Hier geht’s zum Leaderboard!

Mehr zum Thema European Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News