Aktuell. Unabhängig. Nah.

Open de Portugal: Birdie-Festival von Sebastian Heisele

Sebastian Heisele zeigt sich zum Auftakt der Open de Portugal in bestechender Form und spielt sich auf den zweiten Platz. Ein weiterer Deutscher ist in den Top 10.

Sebastian Heisele landet zum Auftakt der Open de Portugal auf dem zweiten Rang. (Foto: Getty)
Sebastian Heisele landet zum Auftakt der Open de Portugal auf dem zweiten Rang. (Foto: Getty)

Die Open de Portugal ist eröffnet und Sebastian Heisele katapultiert sich mit einem Birdie-Festival auf den zweiten Rang. Mit Christian Bräunig landet zudem ein weiterer Deutscher in den Top 10. Die Spitze sichert sich indes ein Engländer. Aufgrund eines Unwetters musste das Turniergeschehen jedoch unterbrochen werden und nicht alle Spieler konnten ihre erste Runde beenden.

Zwei Deutsche in den Top 10

Anscheinend benötigte Sebastian Heisele zunächst zwei Löcher um sich warm zu schießen, denn anschließend legte der Münchener los wie die Feuerwehr. Einem Birdie auf Loch drei, folgten zwei weitere Schlaggewinne auf der Vier und Fünf. Zwar muste der 28-Jährige dann ein Bogey in Kauf nehmen, spielte dafür jedoch ein Eagle auf der anschließenden Bahn sieben. Ein weiteres Birdie beendete eine bravouröse Front-Nine. Den Lauf setzte Heisele auf den hinteren neun Löchern weiter fort und notierte fünf weitere Birdies und ein Bogey. Mit einer 64er Runde liegt Heisele auf dem zweiten Platz.

"Neun unter Par ist ein grandioser Start und ich bin sehr glücklich" ,so Heisele nach seiner Runde. "Ich habe auf der Front- und Back-Nine einige Birdies hintereinander erzielt, das hat sehr geholfen.



Doch nicht nur Sebastian Heisele überzeugte aus deutscher Sicht. Auch Christian Bräunig spielte stark auf. Am zehnten Loch gestartet, notierte der 24-Jährige auf den ersten neun Löchern Birdies auf der Zwölf und 18 sowie ein Eagle auf der 13. Zwei weitere Bogeys und ein Birdie sicherten Bräunig eine 68er Runde und den geteilten sechsten Platz.

Matt Wallace führt bei der Open de Portugal

Moritz Lampert konnte seine Runde ebenfalls beenden und kam mit einer 71 zurück ins Clubhaus. Der Schwetzinger steht damit auf dem geteilten 31. Rang. Dominic Foos und Florian Fritsch hingegen haben es aufgrund des Spielabbruches nur bis zum sechsten Loch geschafft. Beide Spieler lagen zu diesem Zeitpunkt bei even Par.



Die Spitze sicherte sich indes der Brite Matt Wallace. Ohne Schlagverlust und mit zehn Birdies beendete der 27-Jährige seine Runde und liegt damit einen Schlag vor Sebastian Heisele. Hinter Heisele stehen auf dem geteilten dritten Platz Julian Suri aus den USA sowie Paul Maddy und Jamie Rutherford aus Großbritannien.

Die erste Runde wird um 09:30 deutscher Zeit am Freitag fortgesetzt.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab