Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 11: Straighter Putter inkl. Fitting gewinnen! Mehr Informationen

Eddie Pepperell führt bei Open de España, Kieffer mit 75er Runde

15. Mai 2014
Nach dem ersten Tag in Girona liegt der Engländer Eddie Pepperell in Führung. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Spieler der European Tour starten diese Woche bei der Open de España. Maximilian Kieffer ist als einziger Deutscher mit dabei.

Nach dem Abstecher in den Atlantik zur vernebelten Madeira Island Open ist der Spielertross der European Tour auf das spanische Festland weitergezogen. Das Leaderboard der Open de España führt Eddie Pepperell nach der ersten Runde an. Maximilian Kieffer startete holprig in das Turnier landete vorläufig auf dem geteilten 94. Platz.

Gelungener Auftakt für Eddie Pepperell in Spanien

Mit einer starken Leistung am ersten Tag des Turniers auf der iberischen Halbinsel nahe Barcelona erspielte sich ein Engländer mit dem erquickenden Namen Eddie Pepperell eine gelungene Ausgangsposition, um den Wettbewerb am Sonntag siegreich abschließen zu können. Nach einer 68er Runde und insgesamt vier Schlägen unter Par hat er einen Schlag vor Sprung vor dem ihm folgenden Oktett auf dem geteilten zweiten Platz, bestehend aus José-Filipe Lima, Peter Uihlein, Sergio Garcia, Thomas Pieters, Richie Ramsay, Robert-Jan Derksen, Rafa Cabrera-Bello und Miguel Angel Jiménez. Niederländer Derksen hat seinen geteilten zweiten Platz sogar einem beeindruckenden Hole-in-One zu verdanken, das er an Loch 5 erzielte.


Maximilian Kieffer mit 75er-Auftaktrunde

Was war das im Vorjahr nicht für ein Nervenkitzel, als die Entscheidung um den Sieg bei der Open de España erst am neunten Extraloch fiel. Maximilian Kieffer war damals als Rookie mitten drin im Geschehen und hatte gute Chancen den Titel zu halten, am Ende musste er sich aber knapp geschlagen geben. Der zweite Platz ist dennoch bis heute sein bestes Ergebnis auf der European Tour. Mit entsprechend positivem Gefühl ging es also in diesem Jahr ins Turnier. Nach den ersten 18 Löchern stand für Kieffer allerdings eine unerwartete 75er Runde zu Buche, mit der er sich bei drei Schlägen über Par vorerst nur auf dem geteilten 94. Platz positioniert hat.

Garcia, Cabrera-Bello und Jiménez geteilte Zweite

Die Lokalmatadors gehen natürlich vor heimischer Kulisse hoch motiviert ins Turnier, immerhin konnte zuletzt dreimal in Folge kein Landsmann „zu Hause“ gewinnen. Unter anderem Sergio Garcia will das offensichtlich ändern und nach 2002 seinen zweiten Titel einfahren. Die Open de España noch nie gewonnen haben Miguel Angel Jiménez und Rafa Cabrera-Bello. Ebenso wie Garcia haben sie aber dieses Mal den Sieg ins Auge gefasst und leisten ihm mit 69er Runden auf dem geteilten zweiten Platz knapp hinter dem Führenden Pepperell Gesellschaft.

Generalprobe für Matteo Manassero

Der junge Italiener Matteo Manassero nimmt die Open de España als Generalprobe auf dem Weg nach Wentworth mit. Bei der BMW PGA Championship in der kommenden Woche ist Manassero Titelverteidiger. Wichtig also, sich genügend Spielpraxis zu holen, bevor es auf die Insel geht. Sein Turnierauftakt in Girona fiel allerdings eher mäßig aus – nach dem ersten Tag in Spanien liegt er mit einer 74er Runde und zwei Schlägen über Par auf dem geteilten 69. Platz.

Das Leaderbord

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Fotostrecke zur European Tour

Im vergangenen Jahr konnte Maximilian Kieffer die Open de España fast gewinnen. Zu welcher Leistung er in diesen Tagen fähig ist wird sich zeigen. Hier gibt es auf jeden Fall die Impressionen des Turniers.


Open de España: Endlich wieder Zigarrenrauch

Zwischenstand bei der Open de España

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Eddie Pepperell -4 -4
T2 José-Filipe Lima -3 -3
T2 Peter Uihlein -3 -3
T2 Sergio Garcia -3 -3
T2 Thomas Pieters -3 -3
T94 Maximilian Kieffer 3 3
T2 Sergio Garcia -3 -3
T69 Matteo Manassero 2 2

Stand vom 2014-05-15 19:56:08

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News