Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Harris English gewinnt OHL Classic at Mayakoba

17. Nov 2013
Harris English sicherte sich letztlich souverän den Sieg bei der OHL Classic at Mayakoba (Foto: Getty).
Artikel teilen:

Amerikaner spielt konstant gute Finalrunde in Mexiko. Schwede Robert Karlsson fällt zurück, Brian Stuard wird Zweiter.

Mammutprogramm bei der OHL Classic at Mayakoba! Gleich vier Verzögerungen gab es an den ersten drei Tagen in Mexiko. Nach größeren Unwettern an den ersten Tagen, war es am Moving Day die Dunkelheit, die dafür sorgte, dass ein Großteil der dritten Runde auf den Sonntag verschoben werden musste. Anschließend stand die Finalrunde auf dem Programm, für die Golfer der PGA Tour hieß das, Schwerstarbeit zu verrichten.

Justin Hicks überragt auf Front Nine

Nach dem Ende der dritten Runde hatte sich ein Quartett in den Kreis der heißesten Siegkandidaten gespielt. In Führung lag vor der Finalrunde Robert Karlsson (-16) mit einem Schlag Vorsprung vor Kevin Stadler, Harris English und Rory Sabbatini. Doch die Aufmerksamkeit zog zunächst überraschend Justin Hicks auf sich. Der Amerikaner war von T9 in die Finalrunde der OHL Classic at Mayakoba gestartet und zauberte auf der Front Nine unglaubliche sechs Birdies auf die Grüns des El Camaleon. Nach einem weiteren Schlaggewinn auf der 11 lag der 39-Jährige plötzlich gleichauf mit Karlsson an der Spitze!


Schwedisch-amerikanisches Duell um Sieg bei OHL Classic at Mayakoba

Doch ein Doppelbogey an der 14 kostete ihn schließlich alle Siegchancen. Dagegen lieferten sich Karlsson und English kurzzeitig ein enges Duell um den Turniersieg. Karlsson hatte auf der Front Nine mit einem Eagle an der 5 geglänzt, English ließ einem frühen Bogey insgesamt vier Birdies folgen. Auf der Back Nine hatte der Amerikaner dann das Momentum auf seiner Seite, kam mit zwei weiteren Schlaggewinnen an Karlsson heran. Und der Schwede zeigte Nerven, musste zwei Bogeys in Folge notieren, danach sogar ein Doppelbogey – die Vorentscheidung im Kampf um den Turniertitel bei der OHL Classic at Mayakoba war gefallen.

Turniersieg geht an souveränen Harris English

Harris English kehrte schließlich mit einer 65 (-6) ins Clubhaus zurück und gewann mit 21 Schlägen unter Par überlegen. Für den 24-Jährigen bereits der zweite Saisonsieg, zuvor hatte er die FedEx St. Jude Classic im Juni gewonnen. Während Karlsson (+1) wegen seiner schlechten Back Nine auf T6 zurückfiel, spielte sich Brian Stuard (-4) mit 17 Schlägen unter Par auf den zweiten Platz nach vorne.

Das Leaderboard gibt es hier!

Steffen Jüngst

Steffen Jüngst - Freier Autor für Golf Post

ist erst als Student an der Deutschen Sporthochschule Köln zum ersten Mal mit Golf in Kontakt gekommen. Vorher nur begeisterter Minigolfer, zieht es ihn jetzt auch auf die weitläufigen Grüns.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Steffen Jüngst

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News