Aktuell. Unabhängig. Nah.

Northern Ireland Open: Dominic Foos mischt nach zwei Runden oben mit

Der 18-Jährige ist der Spitze dicht auf den Fersen. Auch Bernd Ritthammer nicht weit zurück. Lampert weiter im Formtief.

Dominic Foos geht aussichtsreich ins Wochenende der Northern Ireland Open. (Foto: Getty)
Dominic Foos geht aussichtsreich ins Wochenende der Northern Ireland Open. (Foto: Getty)

Bei der Northern Ireland Open der Challenge Tour liegt Dominic Foos nur zwei Schläge hinter dem Spitzenreiter Wil Bresseling (-9) aus den Niederlanden. Ryan Fox, Paul Maddy und Ben Stow (alle -8) positionieren sich nach zwei Runden im Galgorm Castle ebenfalls vor dem 18-Jährigen aus Karlsruhe.

Dabei hatte Foos in der ersten Runde noch verhalten begonnen. Lediglich einen Schlag lag er auf dem Par-71-Kurs unter dem Platzstandard. Am Freitag machte er es besser, wenngleich das Wetter noch vor Rundenende zum Abbruch führte. Da waren Foos und seine sechs unter Par allerdings schon in trockenen Tüchern. Vom geteilten fünften Rang geht der 18-Jährige damit ins Wochenende und wird sich, sofern er seine Leistung bestätigt, wertvolle Punkte für die Order of Merit sichern können, in der er derzeit auf dem 66 Platz liegt.

Auch Bernd Ritthammer auf Kurs

Bernd Ritthammer verteilte seine gute und die weniger gute Runde andersherum. Der Franke schoss sich zum Auftakt der Northern Irish Open mit sechs unter Par an die Spitze des Feldes. Am Samstag, als er seine zweite Runde nach dem Regen beenden konnte, blieb es insgesamt bei eben diesem Ergebnis, das er erst mit einem Birdie am letzten Loch absicherte. Nichtsdesotrotz liegt auch Ritthammer auf dem geteilten zehnten Platz noch aussichtsreich im Rennen. In der Saisonwertung gilt es für ihn, seinen momentanen achten Platz abzusichern, um auch am Jahresende unter den Top 15 zu stehen, die auf die European Tour aufsteigen.

Vier weitere Deutsche und ein Schweizer im Cut

Phillip Mejow (-5/T18), Sebastian Heisele, Martin Keskari und Alexander Knappe (alle -2/T40) schafften ebenfalls den Sprung ins Wochenende. Bei Heisele stand nur ein Triplebogey am letzten Loch der Auftaktrunde einem besseren Ergebnis im Wege. Der Schweizer Benjamin Rusch überstand den Cut mit einer Punktlandung bei einem Gesamtscore von eins unter Par.
Ausgeschieden sind hingegen Marcel Schneider (Par/T68) und der im Formtief steckende Moritz Lampert (+9/T141), der erneut nur wenige Spieler hinter sich ließ.

Golfen mit einem European-Tour-Profi: Jetzt Startplatz für das ProAm Turnier des Belgian Knockout sichern!

Sichere Dir jetzt die Chance auf einen Startplatz im Golf Post ProAm-Flight des Belgian Knockout am 16. Mai 2018 vor den Toren Antwerpens und gehe mit einem Profi der European Tour auf die Runde.

Golf Post verlost einen Wilson Staff C300 Driver - Jetzt mitmachen!

Powerholes, knalliges Rot und noch viel mehr zeichnen den neuen Wilson Staff C300 Driver aus. Bei uns gibt's ihn diese Woche zu gewinnen. Daher nicht's wie los und mitmachen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Tobias Hennig
Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Aktuelle Deals der Woche