Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Nordea Masters: Dantorp und Pepperell führen, Kieffer auf T31

29. Mai 2014
Max Kieffers Auftaktrunde beim Nordea Masters endete ärgerlich, er befindet sich vorerst im Mittelfeld. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach dem ersten Tag führen Jens Dantorp und Eddie Pepperell das Feld an. Max Kieffer rangiert auf dem geteilten 31. Platz.

Ein Lokalmatador und ein 22-jähriger Engländer führen nach der ersten Runde des Nordea Masters in Malmö. Verfolgt werden die beiden Führenden von einem Sechstett auf dem dritten Platz, das ihnen mit nur einem Schlag Abstand im Nacken sitzt. Maximilian Kieffer, der einzige deutsche Starter im Feld, liegt nach seiner 70er Auftaktrunde auf dem geteilten 31. Platz.


Doppelte Führung nach Tag eins

Sieben Schweden haben das Nordea Masters im Laufe seiner Geschichte bereits gewonnen. Nach dem ersten Tag in Malmö führt nun erneut ein Lokalmatador: Jens Dantorp teilt sich die Führung mit dem Engländer Eddie Pepperell. Beide Spieler hatten mit ihren 66er Runden einen grandiosen Auftakt feiern können. Dantorp spielte eine gänzlich bogeyfreie Runde und Pepperell spielte an drei seiner letzten vier Löcher Birdies. Dantorp sagte nach der Runde gegenüber der PGA Tour: „Das hier ist mein Heimplatz, also versuche ich ihn so oft wie möglich zu spielen, wenn ich zu Hause bin. Ich kann nicht wirklich erklären, wie gut die Unterstützung heute tat, die ich bekommen habe. Alle meine Freunde, alle Kumpels waren da und es gab so viel Applaus.“ Bei sechs Schlägen unter Par haben Dantorp und Pepperell derzeit allerdings nur einen Schlag Vorsprung vor den sechs Drittplatzierten.

Kieffer mit bitterem Bogeyfinish

Bis zum Schluss war die Runde von Maximilian Kieffer so gut verlaufen. Ohne ein einziges Bogey, dafür aber mit vier Birdies im Gepäck betrat er mit vermeintlich sicherer Top-10-Platzierung die letzten beiden Bahnen. Dort unterliefen ihm zwei Schlagverluste, die sein Ergebnis von vier auf zwei Schläge unter Par dämpften und Kieffer auf den 31. Platz hinunter katapultierten. Vom Mittelfeld aus muss er zwar vorerst nicht um den Cut bangen und hat gute Chancen, im Laufe der nächsten Tage noch einige Plätze gutzumachen, doch ärgerlich ist es für den Düsseldorfer, der gerade erst die US Open Qualifikation geschafft hat, allemal. Das Nordea Masters soll das letzte Turnier sein, das er vor dem Major spielt, danach legt der 23-Jährige eine einwöchige Pause zur Vorbereitung ein.


Maximilian Kieffer beim Nordea Masters in Schweden

Stenson hofft auf gutes „Heimspiel“

Wenn es nach Henrik Stenson geht, sollte auf den geteilten siebten Platz bei der BMW PGA Championship nun ebenfalls eine Topplatzierung auf heimischem Boden folgen. Den potentiellen Grundstein dafür hat er heute bereits gelegt, vom 14. Platz aus ist der Weg ganz nach oben nicht weit. Die Runde des Schweden allerdings war durchwachsen, sieben Birdies und vier Bogeys hatte er zu verzeichnen. Am Ende der letzten Saison hatte Stenson sowohl das Race to Dubai als auch den FedExCup gewonnen und sich damit in den Geschichtsbüchern des Golf verewigt. 2014 allerding wartet er bis jetzt noch auf einen Sieg.

„El Mecanico“ gibt weiter Gas

Nachdem die BMW PGA Championship am letzten Wochenende wenig zufriedenstellend für den Spanier verlaufen ist, nimmt Miguel Angel Jiménez nun wieder Anlauf. Nach der ersten Runde des Nordea Masters befindet sich der 50-jährige Lebemann auf dem geteilten 14. Platz. Vier Birdies – davon eines am letzten Loch – standen am Ende des Tages einem vereinzelten Bogey gegenüber. Diese drei Schläge unter Par platzierten ihn unter anderem neben FedExCup- und Race-to-Dubai-Champion Henrik Stenson. Jiménez hatte vor zwei Wochen erst die Open de España gewonnen und damit seinen eigenen Rekord als ältester European-Tour-Sieger gebrochen. Vorher hatte er bei seinem allerersten Champions-Tour-Turnier gleich die Trophäe eingesackt und beim Masters mit einem hervorragenden vierten Platz geglänzt.

Das Leaderboard zum Nordea Masters

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

 

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News