Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Nature Valley: Bernhard Langer am letzten Loch übertrumpft

19. Sep 2016
Bernhard Langer springt danke einer tollen Schlussrunde beim Nature Valley noch auf T2. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bernhard Langer legt eine fulminante Aufholjagd hin, ganz nach vorne reicht es jedoch nicht. Paul Broadhurst gewinnt.

Bernhard Langer hat es wieder geschafft, zumindest fast. Er zeigte am Finaltag eine tolle Leistung und starke Nerven, was mit einem geteilten zweiten Platz belohnt wurde. Als Sieger kam jedoch der Engländer Paul Broadhurst ins Clubhaus vor Flightpartner Kevin Sutherland, der sich mit Langer Platz zwei teilte.

Nature Valley: Langer startet mit Rückstand in Finaltag

Bernhard Langer war solide, aber alles andere als überragend in das Nature Valley gestartet. Zum Auftakt musste er fasst so viele Bogeys wie Birdies hinnehmen. Gerade einmal die Hälfte der 18 Löcher waren auf seiner Scorekarte nicht bunt gefärbt und gingen als par in die Wertung ein. In der Summe machte dies eine 70er Runde auf dem Par 71 Kurs von Popy Hills für den Deutschen. In Durchgang wechselten die Spieler auf den Par 72 Pebble Beach Golf Kurs mit dem Langer schneller warm wurde. Einer fehlerfreien Front Nine folgte eine ausgeglichene Back Nine, was eine 69er Runde bedeutete.


Bernhard Langer ging somit mit vier Schlägen Rückstand in den Finaltag. Nur ein Bogey und sonst sieben satte Birdies. Wichtig war vor allem sein Birdie auf der 18. Damit rückte Langer zur geteilten Führung auf und wäre für ein Stechen mit Kevin Sutherland und Paul Broadhurst bereit gewesen.

Paul Broadhurst sichert sich Sieg an der 18

Doch Paul Broadhurst schaffte am letzten Loch ebenfalls das Birdie (Par5) und rettete sich damit vor einem Stechen mit seinen beiden Kontrahenten. Er spielte sich mit seiner finalen 68er Runde an seinem Flightpartner Kevin Sutherland vorbei, der als Führender in den Finaltag gestartet war. Für den Engländer war es der erste Erfolg auf der Champions Tour, auf der er seit 2015 spielt.

Mehr zum Thema Champions Tour:

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News