Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Moritz Klawitter: „Mein bestes Ergebnis auf der Pro Golf Tour!“

05. Feb 2015
Moritz Klawitter berichtet auf Golf Post über seine Erlebnisse auf der ProGolfTour (Foto: Moritz Klawitter)
Artikel teilen:

Moritz Klawitter bloggt bei Golf Post über sein Leben als Jungprofi. Aktuelles Highlight: Das erste Top-20-Ergebnis!

Hallo liebe Leserinnen und Leser der GolfPost!

Kurz vor der Abreise nach Marokko möchte ich Euch noch kurz berichten, was sich in den letzten Tagen so alles ereignet hat. Um gut auf die ersten Turniere der Pro Golf Tour vorbereitet zu sein, habe ich natürlich wieder meinen Trainingsplan abgearbeitet und mit Frederic (Frederic Siewert, Fitness-Trainer; Anm. d. Red.) an meiner Fitness gefeilt. Momentan macht es richtig Spaß, sich wieder neu zu fokussieren und an den einzelnen Komponenten zu arbeiten. So bin ich auch mit gutem Elan rechtzeitig nach Ägypten angereist, um mich dort bestmöglich auf die Bedingungen einzustellen.


Die Red Sea Egyptian Classic  in Ain Sokhna war ja nun schon ein mir bekannter Austragungsort. Wieder waren es die Grüns, die nicht nur ziemlich schnell waren, sondern auch gut getroffen werden mussten. Anfangs war ich komischerweise sehr nervös, was ich normalerweise im Griff habe. Als es dann besser wurde, war die erste Runde auch schon mit einer 80 (+8) absolviert. So kann es manchmal gehen und ich musste den Tag schnell abhaken. Am zweiten Tag lief es besser. Konstantes Golf bescherte mir letztendlich eine 73 (+1), aber es gingen wieder zu viele Putts daneben. Mit einem Score von 153 /+9 verpasste ich den Cut. Ok, beim nächsten Turnier musste dies besser laufen.

Beim zweiten Anlauf mit solidem Ergebnis

Auf der gleichen Anlage wurden dann in veränderter Bahnkonstellation die Red Sea Ain Sokhna Classic ausgetragen. Diesmal lief es sehr viel besser. Das Spiel war solide, die Putts fielen und am Ende konnte ich eine 69 (-3) notieren, die mich weit vorne platzierte. Auch der Folgetag war erfolgreich. Bogeys konnten mit Birdies gekontert werden und mein Spiel ließ mich nicht im Stich. Mit einer 70 (-2) hatte ich locker den Cut geschafft und konnte Tuchfühlung zur Spitze halten.

Mit -5 ging es also in die Finalrunde und wie es halt so geht, passte auf einmal nichts mehr zusammen. Ich spielte auf einmal unpräzise und konnte dies mit dem kurzen Spiel nicht ausgleichen. So musste ich richtig kämpfen, um den Score zusammenzuhalten. Die 76 (+4) ließ mich natürlich wieder zurückfallen.

Unterm Strich landete ich mit meiner -1 auf dem geteilten 17. Rang, der mein bisher bestes Ergebnis auf der Pro Golf Tour darstellt. Es war zudem wieder sehr lehrreich und anspornend zugleich für mich, vorne mitzuspielen. Auch wenn es am Ende etwas unglücklich gelaufen ist, zeigt es mir, dass der Weg der richtige ist.

Erste Sponsorentermine mit Ausstatter Srixon

Kaum wieder zu Hause angekommen, gab es auch gleich schon wichtige Termine für mich. Wie ich Euch schon angekündigt hatte, habe ich einen neuen Sponsor bekommen. Trotz der sehr guten Zusammenarbeit mit Vice Golf entschied ich mich in diesem Jahr, mit Srixon Golf zusammenzuarbeiten. Srixon stattet mich nicht nur mit Schlägermaterial aus, sondern auch mit Bällen, Bags, Caps und Handschuhen. Natürlich freue ich mich auch, meinen Weg mit diesem Sponsor weiterzuverfolgen.

Nun befinde ich mich auf dem Weg nach Marokko, um dort die nächsten Turniere zu spielen. Mit der Open Samana, der Open Al Maaden und der Open de Mogador geht es auf der Tour weiter. Drückt mir die Daumen, dass ich dort mein Spiel erfolgreich umsetze und gute Scores mitbringe!

Liebe Grüße, Euer Moritz Klawitter


Moritz Klawitters Tourblog - Seine Tour in Bildern

Mehr zum Thema Golf-Stars:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News