Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Die zweite Runde des Andalucia Valderrama Masters am Freitag wurde abgebrochen. Weiter geht es am Samstag um 09:10 Uhr. Mehr Informationen

Morgan Pressel und Mirim Lee führen bei Kia Classic

Morgan Pressel und Mirim Lee ziehen an der Spitze ins Wochenende ein. Caroline Masson und Sandra Gal überstehen den Cut unbeschadet.

Morgan Pressel Kia Classic 2015
Morgan Pressel teilt sich im kalifornischen Carlsbad die Führung. (Foto: Getty)

Eine Woche vor dem ersten Major bei den Damen auf der LPGA Tour haben sich vor dem Moving Day bei der Kia Classic die US-Amerikanerin Morgan Pressel und die Südkoreanerin Mirim Lee in die vielversprechendste Ausgangsposition für die entscheidenden letzten Runden gebracht. Pressel stellte mit ihren 64 Schlägen sogar den Platzrekord ein, den Dori Carter im der zweiten Runde der Austragung des vergangenen Jahres aufgestellt hatte. Bei zehn Schlägen über Par bilden die beiden Spielerinnen eine Doppelspitze, allerdings ist ihnen weiteres Duo mit nur einem Schlag Abstand dicht auf den Fersen. Pressels Landsfrauen Cristie Kerr und Alison Lee warten nämlich als geteilte Dritte auf ihre Chance, im Tableau noch weiter vorzurücken. Während Sophia Popov mit ihrer zweiten Runde den Cut verpasste, liegt Caroline Masson bei drei Schlägen unter Par auf dem geteilten 36. Rang. Sandra Gal befindet sich mit einem Schlag unter Par auf T59.

Caroline Masson konstant im Mittelfeld

Mit einer soliden Runden von 70 und 71 hält sich Caroline Masson im Mittelfeld. Mit ihren derzeit drei Schlägen unter Par liegt sie momentan auf dem geteilten 36. Platz, ist aber nur einen Schlag von einer Platzierung in den Top 25 entfernt. Wenn sie an den beiden kommenden Turniertagen noch einmal Gas gibt, hat sie also noch die Möglichkeit, ein wenig Rückenwind für die ANA Inspiration in der nächsten Woche zu sammeln.

Weniger Konstanz zeigte bis jetzt Sandra Gal. Nachdem sie in ihrer ersten Parrunde überhaupt nur zweimal vom Par abgewichen war, glich ihre zweite Runde dagegen einer Achterbahnfahrt. Trotz fünf Birdies gelang es ihr wegen vier Bogeys, die sich ebenfalls in ihre Runde schlichen lediglich, sich mit einer 71er Runde einen Schlag unter Par zu spielen. Den Cut zumindest überstand die Düsseldorferin, die bei dem Event vor vier Jahren ihren ersten LPGA-Tour-Sieg feiernt konnte, problemlos. Allerdings muss sie vorerst mit dem geteilten 59. Rang vorlieb nehmen. Beendet ist das Turnier hingegen bereits vor dem Moving Day für Sophia Popov. Nach Runden von 75 und 73 verpasste sie mit vier Schlägen über Par den Cut.

Hier geht's zum aktuellen Leaderboard der Kia Classic!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab