Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mercedes Benz After Work Golf Cup geht ins sechste Jahr

Die Turnierserie erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit, wie beim traditionellen Auftakt in München deutlich wurde.

2017 rechnen die Veranstalter des Mercedes Benz After Work Golf Cup mit rund 30.000 Teilnehmern. (Foto: Mercedes Benz)
2017 rechnen die Veranstalter des Mercedes Benz After Work Golf Cup mit rund 30.000 Teilnehmern. (Foto: Mercedes Benz)


In der AWGC-Saison vom 24. April bis 22. September richtet sich das Angebot vor allem an berufstätige Golfer und an Spieler, die keine Zeit für tagesfüllende Golfturniere haben. Wochentags ab 17.00 Uhr kann so kompetitives Golf über neun Löcher gespielt werden. Die Turniere sind für die Handicap-Klassen 6 - 2 (von -54 bis -4,5) vorgabewirksam. Das besondere und auch verbindende Element des AWGC sind die verschiedenen Online-Ranglisten. Alle registrierten Teilnehmer können sich so die gesamte Saison über sportlich messen und darüber hinaus attraktive Preise gewinnen. Die Registrierung erfolgt über die Website der Serie. Zudem werden alle Golfer auf der Facebook-Seite über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten.

Als Jahreshauptpreis der Serie verlost Mercedes-Benz unter allen registrierten Golfern einen CLA Shooting Brake im Wert von rund 45.000 Euro. Zudem werden weitere Jahres-, Monats- und Wochenpreise vergeben. Erstmalig gibt es unter dem Motto She’s Mercedes einen Sonderpreis nur für Spielerinnen. Insgesamt können Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro erspielt werden. Im Jahr 2017 rechnen die Veranstalter mit rund 30.000 Teilnehmern und ca. 75.000 gespielten Turnierrunden.

After Work Golf Cup Vorreiter bei 9-Loch-Turnieren

Auch im Hinblick auf das internationale Interesse am 9‑Loch-Format gilt der Mercedes-Benz After Work Golf Cup als Vorreiter. „Der Mercedes-Benz After Work Golf Cup bietet Amateurgolfern eine besondere Möglichkeit, ihre Leidenschaft und Begeisterung für den Golfsport mit Turniergeist zu verbinden. Dieses Veranstaltungskonzept soll die Vereinbarkeit von Beruf und einem zeitintensiven Hobby wie Golf unterstützen. Das stetig wachsende Teilnehmerfeld und die hohe Anzahl beteiligter Golfanlagen in Deutschland wecken auch in anderen Ländern Interesse für das Turnierformat“, sagt Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing Mercedes-Benz Cars.

Karolin Lampert und Marcel Siem beim Mercedes Benz After Work Golf Cup. (Foto: Mercedes Benz)

Karolin Lampert und Marcel Siem beim Mercedes Benz After Work Golf Cup. (Foto: Mercedes Benz)

Am 9. Mai 2017 fand die zur Tradition gewordene Auftaktveranstaltung auf der Anlage des Golfpark München Aschheim statt. Die beiden Mercedes-Benz Markenbotschafter, Karolin Lampert und Marcel Siem, schlugen dabei genauso ab wie die beiden Athleten des Charity-Partners Stiftung Deutsche Sporthilfe, Tobias Arlt und Konstantin Schad. Als Beleg für das steigende internationale Interesse waren neben den deutschen Journalisten auch eine ganze Reihe ausländischer Medienvertreter vor Ort.



Und natürlich war auch Matthias Gräf, CEO der Golf Post AG, im Golfpark München Aschheim dabei. "Golf Post freut sich, den Mercedes Benz After Work Golf Cup zu unterstützen", erklärte der 31-Jährige. "Die Traditionsmarke Mercedes Benz ist nicht nur ein großer Partner des Golfsports, sondern auch zurecht stolz auf ihr Engagement als Global Sponsor beim Masters und der PGA Championship."

Das ist der Mercedes Benz After Work Golf Cup

(Text: Mit Material von Mercedes Benz)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab