Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Memorial Tournament: Woods im Cut, Cejka disqualifiziert

Autor:

05. Jun 2015
Tiger Woods übersteht beim Memorial Tournament knapp den Cut. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods übersteht beim Memorial Tournament nach einer Leistungssteigerung den Cut. Alex Cejka wird disqualifiziert.

Tiger Woods steigert sich beim Memroial Tournament und zieht ins Wochenende ein. Alex Cejka verpasst den Cut, anschließend wird er disqualifiziert. Im Clubhaus führt ein Schwede.

Alex Cejka hat beim Memorial Tournament eine Leistungssteigerung verpasst und rauscht somit mehr als deutlich am Cut vorbei. Der gebürtige Tscheche lag nach seiner 73er Runde am Donnerstag nur zwei Schläge hinter der prognostizierten Cutlinie. Am Freitag waren es nach dem Ende seiner Runde dann ganze Acht.


Schon auf der Front Nine kassierte Cejka vier Bogeys. Birdies wollten ihm auch aus kurzer Distanz nicht gelingen – so auf der fünften Bahn, als der 44-Jährige die Chance zum Schlaggewinn aus weniger als zwei Metern nicht nutzen konnte. Die zweiten Neun gerieten dann zu einer Achterbahnfahrt, die seine virtuelle Scorekarte in fast allen erdenklich Farben tönte. An der Zehn startete er mit Bogey, es folgten Birdie-Doppelbogey-Bogey-Birdie-Birdie, ehe er sich mit drei Pars vom Memorial Tournament verabschiedete. Zu allem Überfluss wurde er anschließend auch noch disqualifiziert, weil er die falsche Scorekarte unterschrieb.

Tiger Woods rettet sich ins Wochenende

Tiger Woods konnte seine Leistung im Vergleich zum Vortag steigern und zieht in die Finalrunden des Memorial Tournament ein. Der 14-fache Majorsieger sicherte sich das Wochenende der mit 6,2 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung schon auf den ersten vier Löchern, auf denen er drei Birdies spielte. Zu verdanken hatte er die seinem Putter – keinen der Schlaggewinne verwandelte Woods aus weniger als fünf Metern. Auf der Back Nine geriet sein Spiel ins Wanken und es wurde nach Bogeys an der 16 und 17 doch noch einmal eng. Am Ende reichte seine 70er Runde (-2) dennoch, um auf Position 64 den Cut punktgenau (-1) zu meistern.

Lingmerth führt im Clubhaus, Dufner mit Ass auf

Im Clubhaus führt unterdessen David Lingmerth. Der Schwede spielte am zweiten Turniertag eine 65er Runde (-7) und notiert vor dem Wochenende bereits einen Gesamtscore von zwölf unter Par. Der 27-Jährige blieb am Freitag bogeyfrei. Bisher hat er noch keinen Sieg auf der PGA Tour errungen.
Nur einen Schlag hinter Lingmerth liegt Jason Dufner, der auf seiner 67er Runde zwei aufeinanderfolgende Eagles zeigte. Das Zweite gelang an einem Par-3 und war damit sogar ein Hole-in-One. Auf Position drei liegen der Engländer Andy Sullivan und der US-Amerikaner Ryan Moore bei einem Gesamtscore von -10.

Den Cut verpasst hat Rickie Fowler. Nicht zuletzt, weil einer seiner Bälle im Wasser landete. Das wiederum stellte sich aber als Glücksfall für einen jungen Fan heraus, der sich nicht davor scheute, für ein Andenken des 26-Jährigen ins Wasser zu steigen.

Junger Fan sichert sich Andenken an Memorial Tournament

Mehr zum Thema PGA Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News