Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Mi Rim Lee gewinnt die Meijer LPGA Classic

Autor:

11. Aug 2014
In einem spannenden Stechen konnte sich die Südkoreanerin Mi Rim Lee gegen ihre Landsmännin Inbee Park durchsetzen und gewinnt somit die Meijer LPGA Classic in Michigan. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mi Rim Lee gewinnt die Meijer LPGA Classic nach einem spannenden Finale im Stechen vor Inbee Park.

Als erste Siegerin der mit 1,5 Millionen US Dollar dotierten LPGA Classic darf sich Mi Rim Lee in die Geschichtsbücher eintragen. Bei der ersten Austragung des Turniers sicherte sie sich im Stechen den Sieg im Blythefield Country Club am zweiten Extreloch. Und das, obwohl sie den Abschlag im Bunker versenkte. Lee feierte ihren ersten Sieg auf der LPGA Tour. Geschlagen geben musste sich dagegen Inbee Park. Trotz der besseren Ausgangslage nach dem Drive vermochte sie nicht, zum Birdie zu putten und musste sich mit Rang 2 begnügen. Ein starkes Turnier spielte auch Suzann Pettersen, die am letzten Tag der LPGA Classic eine 69er Runde ins Clubhaus brachte, und damit am Ende Rang drei verteidigte, den sie schon nach dem Moving Day inne hatte.


Sandra Gal mit Topplatzierung

Zwar hatte Sandra Gal nach ihrem hervorragenden Turnierauftakt durch zwei 72er Runden am zweiten und dritten Turniertag ihren Rang in den Top Ten abgeben müssen, doch nach dem Moving Day hatte sie noch immer gute Chancen, mit ihrer Finalrunde eine Topplatzierung zu ergattern. Und diese Chance nutzte sie. Die Deutsche mit Wahlheimat im US-amerikanischen Florida beendete das Turnier schließlich mit einer 66 bei neun unter Par auf dem geteilten fünften Rang. Sechs Birdies bei einem Bogey katapultierten sie zurück in die Spitzengruppe. Nach den beiden 72er Runden war der Rückstand auf die Führenden aber zu groß, um noch weiter vorn zu landen. Dennoch bleibt am Ende der LPGA Classic ein hervoragendes Ergebnis für Gal.

Caroline Masson strauchelt

Eigentlich lief es besser für Caroline Masson, nachdem sie ihrer Strähne aus verpassten Cuts endlich ein Ende bereitet hatte. Ein geteilter 47. Platz in der letzten Juliwoche war das schlechteste Ergebnis ihrer letzten LPGA-Tour-Turniere. Bei der Manulife Financial LPGA Classic hatte es sogar für eine Top-Ten-Platzierung erreicht. In dieser Woche allerdings hatte Masson das Glück nicht gepachtet. Sie hatte den Cut nur gerade so geschafft und sich auch am dritten Turniertag nicht wesentlich verbessert. Ihre finale Runde beendete sie mit 71 Schlägen. Damit positionierte sie sich letztendlich bei zwei über Par auf dem geteilten 50. Platz.

Hier geht’s zum Leaderboard.

Endstand der Meijer LPGA Classic

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Mi Rim Lee -2 -14
2 Inbee Park -1 -14
3 Suzann Pettersen -2 -13
4 Harukyo Nomura -3 -10
T5 Sandra Gal -5 -9
T5 Sandra Gal -5 -9
T50 Caroline Masson 0 2

Stand vom 2014-08-11 01:39:03

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News