Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

McIlroy führt mit Platzrekord die Scottish Open an

10. Jul 2014
Rory McIlroy führt das Feld an, nachdem er gleich am ersten Tag einen neuen Platzrekord aufstellte. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

McIlroy stellt in Schottland einen neuen Platzrekord auf, außerdem fallen bereits zwei Hole-in-Ones. Kieffer solide, Siem mäßig.

Mit seiner Auftaktrunde bei der Scottish Open sicherte sich Nordire Rory McIlroy nicht nur die Führung, sondern stellte gleich in einem einen neuen Platzrekord auf. Mit seiner 64er Runde begann er das Turnier bei sieben Schlägen unter Par und wird dicht verfolgt von Ricardo Gonzalez und Kristoffer Broberg, die bei sechs Schlägen unter Par den zweiten Platz besetzen. Marcel Siems eigentlich solide Runde kippte am letzten Loch und bescherte ihm den geteilten 78. Rang und Maximilian Kieffer liegt nach einer konstanten Leistung im Mittelfeld auf T40.


Der doppelte Platzrekord

Zum ersten Mal wird die Scottish Open auf dem Par-71 Kurs des Royal Aberdeen Golf Clubs ausgetragen und gleich zu Anfang wurde zweimal in Folge ein neuer Platzrekord aufgestellt. Das erste Mal brach der Schwede Kristoffer Broberg den bestehenden Rekord mit einer gänzlich bogeyfreien 65 und wurde kurz darauf von Rory McIlroy mit dessen 64er Auftaktrunde unterboten. Fast hätte es einen dritten neuen Platzrekord gegeben, denn der Argentinier Ricardo Gonzalez befand sich auf dem besten Weg zu einer 63er Runde, aber zwei Bogeys auf den letzten sechs Löchern seiner Runde verhinderten letztendlich sowohl den neuen Rekord als auch die damit einhergehende Führung.

Max Kieffer startet mit Parrunde

Weit weg von jeglichen Rekorden hat hingegen Maximilian Kieffer das Turnier begonnen. Er startete mit einer soliden Parrunde, drei Birdies standen am Ende ebenso vielen Bogeys gegenüber. Seit seinem geteilten elften Platz beim Nordea Masters Anfang Juni ist der Düsseldorfer nicht mehr über einen geteilten 51. Platz hinausgekommen, hat aber heute eine zufrieden stellende Grundlage geschaffen, um in den nächsten Tagen Plätze gutzumachen: Er liegt auf dem geteilten 40. Platz.


Die Scottish Open - Links-Golf par excellence!

Marcel Siem muss um den Cut kämpfen

Marcel Siem wird am morgigen Turniertag dem Cut den Kampf ansagen müssen – und das, obwohl ein großer Teil seiner Runde so solide verlief, wie man es bei dem Ratinger selten beobachten kann. Ein Doppelbogey am letzten Loch riss seine vorige Parrunde hinunter auf zwei Schläge über Par und bugsierte den 33-Jährigen auf den geteilten 78. Rang. Von hier aus wird er sich morgen um den Cut bemühen.

Zwei Hole-in-Ones zum Auftakt

Als würde es nicht reichen, dass bereits kurz hintereinander zweimal ein neuer Platzrekord aufgestellt wurde, gab es auch direkt am ersten Tag die ersten beiden Hole-in-Ones. Eines kam von Engländer Tom Lewis kurz vor Ende seiner Runde an Loch 17. Lewis sagte später, er habe das erste Hole-in-One seiner Karriere bereits kommen sehen: „Ich wusste, dass es kommt. Schon seit Wentworth dachte ich, dass da eines auf dem Weg ist!“ Derzeit liegt er mit einem Schlag unter Par auf dem geteilten 24. Platz.

Das andere Hole-in-One erzielte der Franzose Francois Calmels an Loch 8. Calmels hatte allerdings mit seiner restlichen Runde weniger Glück als Lewis und landete trotz Ass mit fünf Schlägen über Par auf dem geteilten 138. Rang. Beinahe hätte es noch ein drittes Hole-in-On gegeben, aber Rickie Fowler verfehlte das Loch an der 17. Bahn ganz knapp.

Phil Mickelson in den Top Ten

Auch Titelverteidiger Phil Mickelson erzielte bei dem Turnier in 2008 schon einmal ein Hole-in-One. Damals allerdings hatte es nicht für den Sieg gereicht. Anders als im letzten Jahr, als der US-Amerikaner sich im Playoff gegen Branden Grace durchsetzen konnte und in der Woche darauf die Open Championship gewann. In diesem Jahr ist „Lefty“ nach einem ansehnlichen 68er Auftakt mit drei Schlägen unter Par geteilter Neunter.

Hier geht’s zum Leaderboard!

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News