Aktuell. Unabhängig. Nah.

Max Rottluff ist bester Deutscher bei EM der Herren

Maximilian Rottluff hat sich bei der Europameisterschaft der Herren auf T14 gespielt. Den Titel sicherte sich Ashley Chesters.

Maximilian Rottluff
Maximilian Rottluff landet bei der Europameisterschaft der Herren auf einem geteilten 14. Platz. (Foto: DGV)

Der Engländer Ashley Chesters holte sich bei der Europameisterschaft der Herren in Barcelona seinen ersten internationalen Turniersieg. Der Amateur blieb bei dem Turnier vier Schläge unter Par, genug um sich im Real Club de Golf El Prat den Meistertitel zu sichern. Die beiden Spanier David Morago (-3) und Scott William Fernandez (-2) wurden Zweiter und Dritter. Die drei Bestplatzierten waren die einzigen Spieler des 143-Mann starken Teilnehmerfeldes, die insgesamt unter der Platzvorgabe blieben.

Max Rottluff startete Aufholjagd

Bester deutscher Teilnehmer wurde Maximilian Rottluff. Er startete am Finaltag eine wahre Aufholjagd. Zum Schluss unterschrieb er die zweitbeste Runde des Tages (69). Mit dieser Leistung arbeitete sich der Meerbuscher von Rang 55 hoch auf den geteilten 14. Platz. Der Spieler vom GC Hubbelrath sah dennoch weiteres Potenzial: "Heute war sicherlich ein sehr versöhnlicher Abschluss, auch wenn ich auf den Grüns noch viel Luft hatte." Auf zwei Bahnen hatte der Internationale Amateurmeister von Deutschland jeweils drei Puttversuche gebraucht.

Schwierige Bedingungen

Die Greenkeeper des Golfclubs hatten es den Spielern für dieses Turnier besonders schwer gemacht. Max Walz kam damit nur leidlich zurecht. Auf seiner Scorekarte unterschrieb er am Finaltag vier Doppelbogeys und sechs weitere Bogeys (86). Durch seine starke Auftaktrunde (69) landete er im Gesamtergebnis auf dem 61. Rang.

Der 15-Jährige Dominic Foos verspielte sich am letzten Tag mit einem Triplebogey am ersten Loch alle Chancen und beendete das Turnier auf Rang 54. Martin Keskari (Frankfurter GC) konnte sich dagegen mit einer finalen 76er-Runde sogar noch auf einen geteilten 39. Platz verbessern.



Die anderen deutschen Teilnehmer Alexander Matlari, Sebastian Schwind, Maximilian Mehles und Marcel Ohorn waren alle am Cut gescheitert. Maximilian Röhrig hatte sich verletzungsbedingt aus dem Turnier zurückgezogen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab