Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Maximilian Kieffer schlägt bei der Alfred Dunhill Championship ab

26. Nov 2013
Maximilian Kieffer geht diese Woche bei der Alfred Dunhill Championship an den Start. (Foto. Getty Images)
Artikel teilen:

Charl Schwartzel will in Südafrika seinen Titel bei der Alfred Dunhill Championship verteidigen. Maximilian Kieffer ist mit dabei.

Die European Tour weilt weiterhin in Südafrika. Letzte Woche die South African Open Championship, diese Woche die Alfred Dunhill Championship – Nicht zu verwechseln mit der Alfred Dunhill LINKS Championship in Schottland. Erneut favorisiert ist der Lokalmatador und Masters-Champion von 2011 Charl Schwartzel. Mit ganzen zwölf Schlägen Vorsprung gelang Charl Schwartzel vergangenes Jahr der Triumph. Der Lokalmatador sicherte sich auf dem Leopard Creek CC am Rande des malerischen Krüger-Nationalparks damit seinen achten Sieg auf der European Tour. Aus Deutschland geht als einziger Maximilian Kieffer an den Start und wird versuchen an seinen guten Leistungen bei dem World Cup of Golf anzuknüpfen.

Maximilian Kieffer auf Safari!

Maximilian Kieffer kehrt zu seinen Anfängen auf der European Tour zurück. Bei der Alfred Dunhill Championship 2014 vom 28. November bis zum 01. Dezember, wird er in Malelane abschlagen. Dem Düsseldorfer gelang vergangenes Jahr als European-Tour-Neuling ein souveräner Auftakt und schaffte als einziger Deutscher den Cut. Kiwi wird nicht die schlechtesten Erinnerungen an den Leopard Creek CC haben. Nach den ersten Runden spielte er sich durch einen starken Auftritt zeitweise bis auf T6 hoch, fiel am Ende allerdings durch eine unglückliche Abschlussrunde auf T37 zurück. Auf Facebook zeigte sich der 23-Jährige durchaus gespannt auf die Woche in Malelane: „Bin für die Alfred Dunhill Championship schon in Malelane und gerade erst zurück von meiner ersten Safari! Ich freue mich auf eine tolle Woche, auf und neben dem Golfplatz :)“



Alfred Dunhill Championship mit Maximilian Kieffer

Charl Schwartzel: Projekt Titelverteidigung

Noch bessere Erinnerungen an die Alfred Dunhill Championship 2013 hat Charl Schwartzel. Der Südafrikaner ging letztes Jahr nach einer starken Abschlussrunde als Sieger vom Grün und strich nach diesem spektakulären Finish seinen achten Titel auf der European Tour ein. Im Jahre 2005 holte sich der damals noch 20-Jährige seinen ersten Titel auf der European Tour bei der Alfred Dunhill Championship. Diese Saison konnte der 29-Jährige zwar noch keinen Titel einfahren, den Siegercheck in Höhe von 237.750 Euro wird der Titelverteidiger aber mit Sicherheit fest im Auge haben. Allerdings wird hierbei der Sieger der South African Open Championship auch noch ein Wörtchen mitreden wollen. Morten Ørum Madsen schaffte es letztes Wochenende dem Turnierfavorit Charl Schwartzel den Titel abzurennen. Der Däne überholte im Laufe der letzten Runde Schwartzel und ging am Ende als Sieger vom Platz.

Ebenfalls mit von der Partie sind noch namenhafte Golfer wie der Franzose Thomas Levet oder auch Brendon De Jonge aus Simbabwe.

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News