Aktuell. Unabhängig. Nah.

Maximilian Kieffer mit starkem Moving Day in Schweden

Maximilian Kieffer spielte am Moving Day der Nordea Masters eine saubere 67 und liegt damit in der Top 20.

Maximilian Kieffer nutzt die Nordea Masters in Schweden als Vorbereitung auf die US Open in zwei Wochen. (Foto: Getty)
Maximilian Kieffer nutzt die Nordea Masters in Schweden als Vorbereitung auf die US Open in zwei Wochen. (Foto: Getty)

Er hatte so stark angefangen, es aber auf den letzten zwei Löchern verpasst, den Sack zu zu machen. Als Maximilian Kieffer nach der ersten Runde der Nordea Masters in Schweden ins Clubhaus kam, war er etwas angefressen. Noch ärgerlicher: Auch am zweiten Tag musste der Düsseldorfer drei über Par auf seinen letzten vier Löchern notieren. Die sechs Schläge Abstand zur Spitze vor dem Moving Day sind da noch aller Ehren wert. Im dritten Durchgang hatten die Spieler nicht mehr so sehr mit dem Wind zu kämpfen, der ihnen zuvor das Leben schwer machte. Kieffer schaffte es, die Pace bis zum Ende aufrecht zu halten und platziert sich mit einer 67 (-5) vorerst auf dem geteilten 19. Platz, aktuell acht Schläge von der Spitze entfernt.

Solide Front Nine für Maximilian Kieffer

Maximilian Kieffer, der aufgrund der breiten Fairways des Platzes vor dem Turnier davon sprach, dass sich die Nordea Masters auf den Grüns entscheiden werde, legte gut los in Runde drei. Bereits nach vier gespielten Löchern war der 24-Jährige mit zwei Birdies gut im Plan, bevor das erste Bogey auf Loch fünf folgte. Doch der Deutsche steckte das professionell weg und beendete die ersten neun Löcher bei -1 für den Tag und das Turnier.

Fehlerfrei über die Back Nine in die Top 20

Auf der Back Nine ging es dann stark weiter, Birdie auf der Zehn, zwei Pars, Birdie auf der 13. Mit -3 lag Kieffer zu diesem Zeitpunkt nur noch drei Schläge von der Spitze entfernt, und es sollte noch besser kommen. Im Gegensatz zu den Vortagen konnte der Deutsche seine Konzentration auch auf den abschließenden Löchern hoch halten, spielte zwei weitere Birdies auf der 16 und 17 liegt bei -5 aktuell auf dem geteilten 19 Platz. Nach der Runde gab er sich zufrieden: „Heute habe ich sehr gut gespielt. Leider habe ich auf den Par-5 Löchern Dreiputts gemacht und dadurch habe ich da nur Pars gespielt, bin aber geduldig geblieben. Der Platz ist ohne Wind aber wirklich nur lang und breit, deshalb sind die Scores auch eng beisammen.“

Kieffer hatte eine frühe Startzeit, und so bleibt abzuwarten, wo er am Ende des Tages landet. Die Ergebnisse werden laufend aktualisiert.



Gaming, Burger & Fun - Golf-Erlebnis für Vier in der GolfLounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab