Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Maximilian Kieffer mit starkem zweiten Tag

19. Apr 2013
Starke Leistung von Maximilian Kieffer am zweiten Tag bei der Open de España. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Vortag lässt Maximilian Kieffer bei der Open de España eine 68er-Runde spielen.

Früh durfte der junge deutsche Golfer am zweiten Tag in Valencia auf die Runde starten und profitierte von den guten Bedingungen auf den Grüns. Im weiteren Verlauf des Tages rechnen die Meteorologen mit einsetzendem Regen. Kieffer gelang so bei sonnigem Himmel ein Ergebnis, mit dem er nach dem schwachen Auftakt ins Turnier auf jeden Fall sein wichtigstes Ziel erreicht haben wird – den Cut zu geschaffen.

Sieben Birdies für Maximilian Kieffer

Auf der Front Nine spielte der 22-Jährige fehlerfreies Golf und konnte an Loch Neun bereits sein fünftes Birdie verbuchen. Schlag um Schlag näherte er sich mit seiner heutigen Leistung den Führenden im Leaderboard an. Wie bereits am Vortag leistete sich Kieffer dann jedoch auf der Back Nine – an Loch 14 – ein Bogey, ließ aber umgehend zwei weitere Birdies folgen. „Auf den letzten Metern“ ging ihm ein wenig die Kraft aus. Bogey an der 17 sowie ein Weiteres an der 18, bei dem er die Möglichkeit zum Par mit einem Putt aus unter einem Meter hatte – der Ball rollte aber knapp am Loch vorbei. Am Ende der zweiten Runde standen trotzdem sehr gute 68 Schläge und -4 für Maximilian Kieffer auf dem Scoreboard.



Open de España: Endlich wieder Zigarrenrauch

Große Zuversicht fürs Wochenende

Sein heutiges Spiel brachte Kieffer auf insgesamt 143 Schlägen (-1) – eine deutliche Verbesserung im Leaderboard – und sorgte grundsätzlich für Zufriedenheit. „Das war heute eine sehr gute Runde. Leider habe ich an der 18 noch einen Putt aus 80 cm zum Par verschoben. So ist halt der Golfsport, 17 Löcher gut unterwegs, dann kurz unkonzentriert und man bekommt die Quittung“, sagte der gebürtige Rheinländer. Obwohl ihn dieses kleine Missgeschick ärgere, gehe er trotzdem zuversichtlich in die letzten beiden Runden.

 

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News