Aktuell. Unabhängig. Nah.

Maximilian Kieffer meldet sich bei Open de España zurück

16. Mai 2014
Mit einer starken 69er Runde meldete sich Maximilian Kieffer am zweiten ag der Open de España im vorderen Feld zurück. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach seinem schwachen Auftakt spielt der Deutsche am zweiten Tag der Open de España eine starke Runde und schiebt sich nach vorne.

Der einzige deutsche Starter bei der Open de España hatte zum Glück nicht viel Zeit, sich über seine Auftaktrunde groß Gedanken zu machen. Maximilian Kieffer musste nach der 75er Runde am ersten Tag bereits früh zum zweiten Durchgang auf den Platz und meldete sich mich einer über weite Strecken starken 69er Runde wieder im vorderen Feld zurück.

Maximilian Kieffer mit Eagle bei Open de España

Auf der Zehn gestartet, lochte der 23-Jährige bereits an seinem dritten Loch zum Eagle. Ein Einstand, wie er besser kaum hätte sein können. Bis zum Ende der ersten neun Bahnen hatte er mit einem weiteren Birdie seinen Score vom Vortag schon wieder auf Even Par gedrückt. Auch auf den zweiten Neun blieb er lange seinem Spielfluss treu und schrieb in der Folge noch zwei weitere Schlaggewinne. Zwischenzeitlich näherte er sich so mit großen Schritten den Top Ten.

Wie aber bereits am ersten Tag, als er spät ein Triplebogey spielte, machte sich Kieffer auch in der zweiten Runde eine bessere Ausgangslage vor dem Wochenende mit Schlagverlusten an der Vier und der Sieben zunichte. „Es läuft eigentlich genau so wie im letzten Jahr“, sagte der Deutsche nach seiner Runde. „Schlecht gespielt am ersten Tag. Die Runde gut zusammengehalten und dann eingebrochen auf den zweiten neun Löchern. Anschließend eine gute zweite Runde mit einem schlechten Finish. Bis auf drei Holz 3- Schläge, die ich verzogen habe, war es heute echt gut. Aber das werde ich auf der Range in den Griff bekommen, denn normal ist das einer meiner besten Schläger.“

Nach der Vormittagssession der Open de España lag Maximilian Kieffer mit einem Gesamtergebnis von Even-Par vorläufig auf dem geteilten 29. Platz, fünf Schläge hinter dem führenden Engländer Eddie Pepperell.

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.


Open de España: Endlich wieder Zigarrenrauch

Mehr zum Thema European Tour:

Aktuelle Artikel
Stefanie Eckrodt

Stefanie Eckrodt - PGA Golfcoach & Trainingsexpertin bei Golf Post

Die dreimalige Deutsche Golf Meisterin Stefanie Eckrodt begeistert! Mit Leidenschaft vermittelt sie die Faszination des Golfspiels: zwanglos - klar - selbstverständlich. Ist der Kopf frei, kann die eigene Intuition für eine moderne Spieltechnik genutzt werden. So erklärt Stefanie Eckrodt ihr innovatives Umsetzungskonzept "Hit & Win - Feel it". Vom Neueinsteiger bis zum Topspieler fördert sie den gesundheits- sowie rückenschonenden Golfschwung mit Fingerspitzengefühl. Sie nimmt Blockaden oder auch Turnierdruck in ihrer Homebase im Golfclub Düsseldorf-Grafenberg e.V. und auch bundesweit geschickt aus dem Spiel.

Alle Artikel von Stefanie Eckrodt