Aktuell. Unabhängig. Nah.

Mauritius Open: Sebastian Heisele mit starkem Auftakt

Bei der Mauritius Open legt Sebastian Heisele einen Auftritt nach Maß hin, während ein Inder einen neuen Platzrekord aufstellt.

Autor:

30. Nov 2017
Sebastian Heisele legte einen super Auftakt bei der Mauritius Open hin. (Foto: Getty)


In der frühen Phase der European-Tour-Saison 2018 findet parallel zur Australian PGA Championship die Mauritius Open statt. Mit Sebastian Heisele und Marcel Schneider sind zwei deutsche Golfhoffnungen mit von der Partie. Beide ergatterten sich durch ihr gutes Abschneiden bei der Qualifying School noch im letzten Moment Tour-Karten für die neue Saison und gaben direkt Gas. Besonders Heisele überzeugte in der ersten Runde und legte eine Glanzleistung hin, während ein 44-Jähriger das Feld anführt.

Bärenstarker Auftritt von Sebastian Heisele

Am frühen Donnerstagmorgen deutscher Zeit lochte Sebastian Heisele seinen letzten Putt zur 66er Runde ein. Der 2,01 Meter große Golfer legte aber erst auf der Back Nine richtig los und sicherte sich somit den vorerst geteilten zweiten Platz im Leaderboard. Auf den ersten neun Bahnen wollte dem 29-Jährigen noch nicht viel gelingen, spielte er außer einem Bogey und Birdie ausschließlich Pars. Doch dann zeigte er, warum er völlig zu Recht in dieser Saison auf der European Tour unterwegs ist: Fünf Birdies und kein Schlagverlust auf der Back Nine führten zur einer -5 und einer klasse Ausgangslage für die morgige Runde.

Marcel Schneider hingegen ließ nach einem guten Start ein wenig nach. Zwei Schläge unter Par nach den ersten fünf gespielten Bahnen machten Hoffnungen auf ein weiteres deutsches Topergebnis, doch der 27-Jährige spielte anschließend zu viele Bogeys und reihte sich nach einer 72er Runde mit +1 auf dem geteilten 84. Rang ein.

Auch Bernd Ritterhammer sollte heute starten, nachdem er durch eine Sponsoreneinladung einen Startplatz erhielt, musste aber krankheitsbedingt absagen, wie er auf seiner Facebook Seite den Fans mitteilte. Jedenfalls hat er jetzt einen schönen Ort, um sich auszukurieren.

Mit neuem Platzrekord an die Spitze der Mauritius Open

Doch das Maß aller Dinge in der ersten Runde war Arjun Atwal. Der 44-jährige Inder, der bereits dreimal auf der European Tour gewann und sich als Captain für Team Asia beim kommenden EurAsiaCup präsentiert, spielte ein überragendes Golf an diesem Tag. Sieben Birdies und ein Eagle führten zur 62er Runde und der verdienten Führung.

Einige namhafte Professionals um Louis Oosthuizen und Dylan Frittelli zeigten ebenfalls, was sie drauf haben, kamen aber nicht in die Nähe von Arjun Atwal und eine große Traube an Spielern reihte sich auf dem geteilten siebten Platz bei vier Schlägen unter der Platzvorgabe ein. Frittelli, der mit guten Ergebnissen in den vergangenen Wochen auf sich aufmerksam machte, zeigte mit diesem grandiosen Chip-In auf der letzten Bahn zum Eagle sein ganzes Können.

 


Verrückt, aber wahr: Bizarre Ereignisse auf dem Golfplatz

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinne ein Srixon Travelcover für die nächste Golfreise.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Eric Effey

Eric studiert Wirtschaftswissenschaften in Wuppertal und arbeitet seit Juli 2017 für Golf Post. Anfang 2016 hat er das Golfspielen für sich entdeckt und ist seitdem Feuer und Flamme für das Thema Golf. Inzwischen hat Eric ein Handicap von 12,5 und ist mehrmals die Woche auf dem Platz des GC Mettmann zu finden.

Alle Artikel von Eric Effey

Aktuelle Deals der Woche