Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Mauritius: Natur, Kultur, Golfen – Ein paradiesischer Mix

07. Mai 2015
Der Le Touessrok Golfplatz schlängelt sich seinen Weg rund um die Ile aux Cerfs. Eine kleine Insel, die direkt an der Trou d´Eau Douce liegt, der größten Lagune Mauritius. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Golfen zwischen Vulkankegel und glasklarem Indischen Ozean. Mauritius lockt Golfer mit vielen Überraschungen ins Paradies.

Wer glaubt, dass Mallorca das beliebteste Golfreiseziel deutscher Golfer ist, der irrt. Mauritius hat die Baleareninsel in den letzten Jahren abgelöst. Unter Golfern ist die Insel im Indischen Ozean längst kein Geheimtipp mehr. Mittlerweile gibt es 13 hervorragende 18-Loch Golfplätze von internationalem Niveau – kaum anderswo findet man auf so kleinem Raum ein so umfangreiches und vielfältiges Angebot. Unschlagbares Highlight: In den meisten Hotels sind die Greenfeepreise für eine Runde Golf pro Tag im Zimmerpreis inkludiert. Und Luxus ist hier überraschend erschwinglich.

Das ganze Jahr über bestes Golfwetter

Mauritius ist von Deutschland aus in etwa elf Flugstunden erreichbar und wird beispielsweise von Condor ab Frankfurt direkt angeflogen (Umsteigeverbindungen über viele weitere Städte möglich). Der Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans liegt knapp 900 Kilometer entfernt von Madagaskar. Auf Mauritius herrscht das ganze Jahr über hervorragendes Wetter zum Golfen, dank des stetig wehenden Südostpassat sogar bei angenehmem, tropischem Klima.


In der feucht-warmen Sommerzeit von November bis Mai liegen die Temperaturen zwischen 25-33 Grad, im kühleren Winter von Mai bis Oktober zeigt das Thermometer immerhin noch angenehme 19-25 Grad. Der Winter ist zwar grundsätzlich die trockenere Jahreszeit, dennoch muss auch dann mit kurzen, heftigen Regenfällen gerechnet werden. Von Juni bis August geht es auf den meisten Plätzen der Insel deshalb eher ruhig zu.

Heritage Golf – Eine Herausforderung für jeden Golfer

Kein Wunder also, dass auch die European Tour Mauritius für sich entdeckt hat. 2015 findet die Premiere der AfrAsia Bank Mauritius Open in Domaine del Bel Ombre im Heritage Golf Club statt. Der 18-Loch Kurs des gleichnamigen Hotel-Resorts ist umgeben von sanften Bergen auf der einen Seite und dem Wasser einer blauen Lagune auf der anderen Seite. Die Fairways wurden harmonisch in die hügelige Landschaft integriert und mit kleinen Seen und Wasserläufen versehen. Die Vielfalt der Landschaft sowie atemberaubende Ausblicke machen jedes Loch einzigartig und die Golfrunde zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der Heritage Golf Club zählt zurecht zu den schönsten Plätzen der Insel und des gesamten indischen Ozeans. Im Inneren des Meisterschaftsplatzes befindet sich zudem ein für Trainingszwecke geeigneter 9-Loch Par-3-Platz. Den Gästen des Heritage The Villas, Heritage Le Telfair und Heritage Awali steht eine 18-Loch-Runde pro Tag kostenfrei zur Verfügung.

Tierische Bewohnerin lockt Golfer aus aller Welt

Der vom Südafrikaner Ernie Els entworfene 18-Loch Four Season Golf Club at Anahita liegt an der Ostküste der Insel Mauritius, zwischen dem Meer und den Bergen im Hinterland. Die Gäste des Four Season Hotels bezahlen hier ebenfalls kein Greenfee für die Nutzung der Golfanlage. Der Platz ist umgeben von einer Lagune und bietet an jedem Loch spektakuläre Ausblicke. Geprägt durch relativ breite Fairways, verzeiht der Golfkurs auch Fehler und ist deshalb ebenso für Freizeitgolfer als auch für ambitionierte Golfer geeignet.

Das 18. Loch dieser Anlage zählt zwar zu den imposantesten Löchern der Welt, die Attraktion des Platzes verbirgt sich jedoch an Loch 9. Hinter dem Grün, in einem aus Lavastein gesicherten Gehege, lebt die 100 Jahre alte Riesenschildkröte Labourdonnais, das Maskottchen des Anahita Courses. Golfer aus aller Welt freuen sich schon beim ersten Abschlag darauf, Labourdonnais mit frischen Früchten zu füttern.

Le Touessrok: Die Golfinsel im Indischen Ozean

Bei der Suche nach einem interessanten Golfplatz auf Mauritius punktet Le Touessrok derweil mit seiner ganz besonderen Lage. Der von Bernhard Langer gestaltete 18-Loch-Platz liegt auf der Ile aux Cerfs, einer kleinen, vorgelagerten Insel östlich von Mauritius und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Die Überfahrt dauert etwa zehn Minuten. Auf diesem Platz ist höchste Präzision gefragt. Jedes Loch kommt mit einem speziellen Design und einem anderen Namen daher, der jeweils erahnen lässt, was den Golfer erwartet. Die Fairways sind relativ eng gestaltet und die meisten Greens nicht einsehbar, so dass sich dieser Platz eher an den anspruchsvollen Golfer richtet.

Die spektakulären Ausblicke aufs allgegenwärtige Meer und den Vulkankegel der Insel lassen jedoch ein nicht perfekt gespieltes Loch schnell vergessen. Le Touessrok zählt deshalb für viele Golfer zu den schönsten der Welt. Wegen Renovierungsarbeiten aktuell geschlossen, wird der Golfplatz am 1. November 2015 als Shangri-La Le Touessrok wieder neu eröffnet. Eine sehr gute und nahe gelegende Alternative zur Übernachtung stellt hier das Long Beach Resort dar.

Golfen inmitten eines Naturparks

Das Constance-Resort ist eine ganz besondere Hotelanlage auf Mauritius, ist es immerhin das einzige, welches gleich über zwei 18-Loch-Plätze verfügt. The Links und The Legend heißen die beiden Kurse des Hotels, die in einem 140 Hektar großen Naturpark liegen. The Legend bietet neben einem wunderschönen Blick auf die Lagune auch wunderbar gepflegte Fairways, die durch Wälder bis hin zu weichen Grüns führen. Dieser anspruchsvolle Platz war im Laufe der Jahre Austragungsort mehrerer internationaler Turniere und hat maßgeblich den Ruf der Insel als Golfdestination geprägt. Ein weiteres Highlight: In der Dämmerung grasen regelmäßig ganze Herden von Hirschen auf dem Platz.

Nach dem großen Erfolg von The Legend wurde 2002 The Links eröffnet, der atemberaubende Ausblicke aufs Meer sowie ins Landesinnere bietet. Gäste des Hotels zahlen auch hier kein Greenfee für die täglich Runde Golf auf einem der beiden Plätze.

Sightseeing zwischen den Kulturen

Die tropische Insel Mauritius, einst ein Lieblingsplatz für Piraten, ist heutzutage für seine schönen Strände mit vulkanischer Bergkulisse, glasklarem Wasser und hervorragenden Golfplätzen bekannt. Auch wenn es schwer fallen mag, sollten Sie in Ihrem Urlaub die Sonnenliege unbedingt auch einmal für Sightseeing verlassen, denn auf Mauritius gibt es viel zu entdecken. Erkunden Sie bei Ihrem Aufenthalt eine Insel mit indischen Tempeln, Häusern im Colonialstil, botanische Gärten und phantasievollen Tierparks.

Ein Besuch der Hauptstadt Port Louis darf dabei auf keinen Fall fehlen. Die Mauritier, eine Mischung aus Franzosen, Indern, Creolen und Chinesen, sind bekannt für Ihre Gastfreundschaft.

Lust auf Urlaub bekommen? – Fragen Sie an

Nadine Lymberopoulos

Nadine Lymberopoulos - Freie Autorin für Golf Post

Nadine Lymberopoulos ist Juristin und arbeitet als freie Autorin für Golf Post. Zum Golfen kam Nadine durch ihren Mann vor vier Jahr und ist seitdem vom Golfvirus infiziert. Um ihren Wunsch von einem einstelligen Handicap zu verwirklichen, trainiert sie ehrgeizig an ihrem perfekten Schwung. Während ihren Urlaubsreisen ist Nadine immer auf der Suche, neue und noch unbekannte Golfdestinationen zu entdecken.

Alle Artikel von Nadine Lymberopoulos

2 LESER-KOMMENTARE

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Hier nicht erwähnt aber auch sehr schön ist das Beachcomber Resort mit den Hotels Paradis und Dinarobin im Süd-Westen der Insel am Fuße des Le Morne.
    Direkt am Hotel ist der 18 Loch Golfplatz „Paradis“. Ein Platz zwischen indischem Ozean und Lagune, welcher immer wieder traumhafte Ausblicke bittet.
    Auch hier müsste meines Wissens das spielen für Gäste der Beachcomber Hotels frei sein. Zudem gibt es Kooperationen mit anderen Plätzen im Süden der Insel (z.B. The Heritage).
    Der Platz und das Hotel sind wirklich paradiesich.
    Wir sind letztes Jahr mit Emirates von Düsseldorf (geht aber auch ab Frankfurt oder München usw.) über Dubai geflogen. Mit dem Zwischenstopp kommt man dann auf 2 x ca. 6 Stunden Flug.

    Antworten

  2. Helmut Otto Faust

    Der oben groß abgebildete Golfclub „Le Touessrok“ auf der vorgelagerten Insel Ile aux Cerfs gehört ebenso zu unserem Programm „Golf Unlimited“ auf Mauritius. Mit unserem Hotel, dem „Anahita – The Resort“ bieten wir k o s t e n f r e i e Golfrunden, inkl. Elektro-Crats/Buggies im „Le Touressrok“ Golfclub und im „Four Seasons“ Golfclub. Unsere Übernachtungspreise im „Anahita“ sind unschlagbar günstig für Mauritius-Verhältnisse und das in 160 m² (!!) großen Suiten mit Golf- und Meerblick. Dazu gibt es günstige Condor-Flüge.
    Mehr bei: http://www.golfreisen-und-meer.com

    Antworten

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News