Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Das prestigeträchtige Masters: Preiserhöhung trifft Golffans

06. Jan 2015
Bei kaum einer anderen Sportveranstaltung sind die Tickets so begehrt, wie beim jährlich in Augusta ausgetragene Masters. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Das legendäre Masters jagt Golffans einen Schrecken ein: Die Tickets erfahren 2015 die höchste Preissteigerung der Geschichte.

Das Masters in Augusta wird seit 1934 als erstes der vier Major-Turniere im Jahr ausgetragen. Auch wenn es noch ein paar Monate bis zur nächsten Auflage hin ist, sorgten die Veranstalter jüngst für Aufruhr in der Golfszene. Mit einer Preiserhöhung um 30 Prozent, von 250 auf 325 US-Dollar für das Vier-Tages-Ticket, fand die höchste Preissteigerung für die Eintrittskarten von einem auf das folgende Jahr statt.

Augusta: Von Bobby Jones bis Bernhard Langer

Seitdem Bobby Jones in den 30ern das Turnier ins Leben gerufen hat, treffen im Augusta National jährlich die Profigolfer aufeinander. Sie spielen um den ruhmvollen Titel, das als Masters bekannt wurde. Als eines der prestigeträchtigsten Golfturniere der Welt ist es für so manchen Spieler der vielleicht wichtigste der vier Majortitel des Jahres. Als deutscher Profi hat es bisher nur Bernhard Langer siegreich absolviert. Er konnte sich 1985 und 1993 das „grüne Jacket“ von Augusta erspielen, das traditionell der Sieger des Masters bekommt.


Der Kampf um die Tickets zum Masters

Das Masters ist nicht nur bei den Profis selbst, sondern auch bei den zahllosen Besuchern beliebt. Jedes Jahr befindet sich die kleine Stadt im US-Bundesstaat Georgia für eine Woche im Ausnahmezustand – hunderttausende Besucher wollen an dem Event teilhaben. So ist die Warteliste für die Tickets aufgrund des großen Andrangs bereits 1978 geschlossen worden. Nur im Jahr 2000 wurde sie nochmals kurz geöffnet, 2002 aber auch schnell wieder geschlossen.

Eine Golfreise nach Augusta zum Masters bleibt daher für viele Golffans leider nur ein Traum. Seit Jahren ist der öffentliche Ticketverkauf eingestellt. Eintrittskarten sind also nur mit Glück oder einer Menge Geld zu ergattern. Für mehrere tausend US-Dollar wechseln die begehrten und exklusiven Karten auf dem Schwarzmarkt den Besitzer.

Masters 2015: Die Preise waren noch nie so hoch

Wer das kommende Masters besuchen will, muss nun mit noch höheren Preisen rechnen. Die Tickets für alle vier Tage kosten 2015 insgesamt 325 US-Dollar. Das ist die höchste Preissteigerung in der Geschichte des legendären Majors. Zuletzt wurden 2012 die Preise um 50 Dollar angehoben, von damals 200 auf 250 US-Dollar. Erst seit 2012 gibt es zudem die Möglichkeit, übrig gebliebene Tickets zu erhalten. Eine Verlosung der kleinen Anzahl von Karten die zurückgegeben wurden, findet seither jährlich statt. Zur Teilnahme an der Verlosung müssen sich die Golffans auf der Homepage masters.com registrieren.

Wie auch immer man an die Tickets kommt und wie hoch die Preise auch sein mögen: Auch in diesem Jahr werden werden sich die Golffans in Augusta wieder drängen. Der Hype ums Masters wird nicht abbrechen – das Event ist und bleibt eines der ruhmreichsten und exklusivsten Turniere der Welt.

Ist der Preisaufschlag für solch ein besonderes Turnier Ihrer Meinung nach gerechtfertigt?

Mehr zum Thema Masters:

Anabel Bergmann

Anabel Bergmann - Freie Autorin für Golf Post

Anabel spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Golf und ist seitdem fasziniert von den vielen Herausforderungen, die der Sport bietet.

Alle Artikel von Anabel Bergmann

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News